Basis Depot – mögliches Starter Depot

Hallo Leute! Erst heute kam es wieder vor, dass mich jemand gefragt hat “wie soll ich beginnen?” – beginnen mit Aktien, beginnen mit ETFs, wie finde ich den Einstieg. Als Antwort auf diese Frage habe ich diesen Artikel mit dem Titel: Basis Depot – mögliches Starter Depot verfasst.

Dazu habe ich mir folgende Möglichkeit überlegt: Das Basis Depot – ein Depot für den Einstieg mit dem man unglaublich viel abdecken kann und bereits heute kannst du damit beginnen.

Einen Beitrag zum Thema Basis – Depot unter Beachtung von Nachhaltigkeitskriterien (ESG, SRI) findest du hier.

Konkret nenne ich hier auch 2 ETFs mit WKN, was natürlich nicht als Anlageberatung, sondern lediglich als ein mögliches Beispiel zu verstehen ist.

Wie kann man also beginnen, wenn man bisher nicht viel mit Aktien oder gar ETFs am Hut hatte?

Nr. 1 ganz klar: der MSCI World

Der MSCI World ist ein Aktienindex, der die Entwicklung von über 1.600 Aktien aus 23 Industrieländern widerspiegelt. Er gilt als einer der wichtigsten Aktienindizes weltweit und wird von dem US-amerikanischen Finanzdienstleister MSCI herausgegeben. Die einzelnen Aktiengesellschaften darin werden nach ihrer jeweiligen Streubesitz-Marktkapitalisierung gewichtet.

So weit so gut, für mein Beispiel habe ich bewusst einen ausschüttenden MSCI World gewählt, also wird hier einmal im Jahr eine Dividende gezahlt. Damit möchte ich bewirken, dass man ein Verständnis dafür bekommt, was überhaupt eine Dividendenausschüttung ist, wie das abläuft und wie es “im Depot aussieht”.

Nr. 2 dann schließlich: Emerging Markets

Der MSCI Emerging Markets Index ist ein Aktienindex, der anhand von knapp 850 Aktienwerten die Entwicklung an den Börsen der wichtigsten Schwellenländer widerspiegelt. Er wird von dem US-amerikanischen Finanzdienstleister MSCI herausgegeben, der auch den MSCI World Index berechnet, in dem die Aktien der großen Industrieländer abgebildet werden.

Dadurch, dass im MSCI World keine Entwicklungsländer enthalten sind, Beispiel China als eine der größten Volkswirtschaften, und man in den nächsten 10-20 Jahren hier von einem deutlichen Wirtschaftswachstum ausgeht, kann durch einen solchen ETF der Markt optimal abgebildet werden.

Konkretes Beispiel

Nehmen wir an du möchtest monatlichen Sparplan über 300€ anlegen.

Damit kannst du jeden Monat 300€ in Aktien investieren und von der Entwicklung am Aktienmarkt profitieren. Dabei soll das Geld möglichst risikoarm und investiert werden – ohne dich mit einzelnen Unternehmen im Detail befassen zu müssen.

Vorgehensweise

1 Sparplan auf den MSCI World mit der WKN: A1XEY2 – Höhe: 200€
1 Sparplan auf den MSCI Emerging Markets mit der WKN: A12GVR- Höhe: 100€

Fertig!

Diese beiden ETFs kannst du sogar aktuell ohne zusätzliche Gebühren bei der Consorsbank monatlich besparen. Außerdem gibt es aktuell über diesen Link aktuell 20€ Bonus auf den ersten Sparplan: Sparplan Depot eröffnen und Prämie sichern.*

Hier habe ich das Depot einmal mit Start am 01.01.2016 abgebildet. Mit einer einmaligen Investition zu diesem Datum von 3000€ in den MSCI World und 1000€ in den Emerging Markets. Über die Zeit kannst du hier also immer live verfolgen, wie sich das Depot entwickelt.

Darf es etwas mehr sein?

Ein “extended” Basis Depot, bestehend aus Branchen-ETFs, sowie einem World-Produkt habe ich zusätzlich noch angelegt. Hier mit Start zum 01.01.2018, je Branchen-Position wurden 1000€ investiert, sowie 3000€ in den MSCI All Country World. Das Depot könnt ihr hier ansehen.

Meiner Ansicht nach eine gute Möglichkeit, sein Basis Depot noch um weitere Branchen zu ergänzen, ohne ohne auf Einzelwerte (Einzelaktien) zu setzen um so das Risiko zu streuen.

Dient natürlich nur zur Inspiration und stellt keine Anlageberatung dar. Die Depots habe ich mit Parqet abgebildet.

Sparpläne für Einzelaktien?

Häufige “Folgefragen” sind dann: Was ist mit Sparplänen für einzelne Aktien? Welchen Mehrwert hat das? Ist das nicht riskanter als auf ETFs?

Meine Meinung dazu: Es gibt 100 verschiedene Ansichten “für und wider”. Zum Beginn finde ich persönlich ETF-Sparpläne sehr gut! Es kommt dann weiter ganz darauf an wie viel Spaß dir das Thema Börse und Aktien allgemein macht, wie viel Zeit du investieren möchtest, was dich motiviert und und und..

In dem Artikel “über mich” habe ich dazu auch bereits ein paar Worte geschrieben: “Seit ich mein eigenes Geld verdiene habe damit begonnen, regelmäßig über Wertpapier-Sparpläne einen Teil meines Geldes monatlich zu investieren. “Früher” waren das hauptsächlich Fonds-Sparpläne, in den letzten 3-4 Jahren habe ich diese nach und nach verkauft und auf ETF- und Aktien-Sparpläne umgestellt.”

In meinem Fall ist es so, dass ich mich gerne mit einzelnen Unternehmen beschäftige, mir Geschäftsmodelle anschaue und sehr viel Zeit in das gesamte Thema investiere. (Natürlich auch noch einmal vermehrt durch mein Projekt mit Aktiengram.) Ich überlege mir, wie man Menschen motivieren kann in Aktien / ETFs zu investieren, was mich zu Beginn motiviert hat und wie ich eben diese Gedanken gut vermitteln kann.

Keine Anlageberatung – keine Anlageempfehlung
Die mit Stern(*) markierten Links sind Affiliate-Links.

4 Gedanken zu „Basis Depot – mögliches Starter Depot“

Schreibe einen Kommentar