Meine Depots

Hier habe ich eine Übersicht erstellt, die all meine Depots auflistet, sowie eine Beschreibung bzw. Begründung, wozu ich diese aktuell nutze und was meine persönlichen Beweggründe und Gedanken sind.

Welche Konten ich nutze und wo ich meine Kryptowährungen kaufe ist hier ebenfalls verlinkt. Nach und nach erstelle ich auf der Seite Depot Anfänger-Guides auch Anleitungen zum Kauf von Aktien und dem Erstellen von Aktien- und ETF-Sparplänen.

Grundsätzlich sei gesagt: Das „perfekte“ Depot gibt es in meinen Augen (noch) nicht. Jeder hier genannte Broker hat seine Vor- und Nachteile und es kommt immer auf den eigenen Anwendungsfall an. Mit meiner Übersicht möchte ich dir helfen, eine gute Entscheidung zu treffen. Es handelt sich immer um meine subjektive Meinung.

Letzte Aktualisierung: Mai 2022


🟡 comdirect ➔ Der Full-Service Broker

Kurzfazit: Beim Thema Gebühren zählt comdirect nicht zu den günstigsten Brokern. Dafür gibt es aber einen enormen Leistungsumfang und ein mächtiges Angebot an Handelsplätzen und Wertpapieren. Ein Vorteil ist hier für mich auch das Thema Hauptversammlungen. Dazu mehr weiter unten im Text.

Persönliche Einschätzung comdirect*

Vor nun 11 Jahren habe ich mein erstes Depot bei der comdirect eröffnet und bin seit dem zufriedene Kundin. Hier investiere ich hauptsächlich in Einzelaktien (ab ca. 1000€ Kaufsumme) und in Aktien- und ETF-Sparpläne. Die ETF-Sparpläne gibt es aktuell hier gebührenfrei, bei den Aktien-Sparplänen bezahle ich 1,5% der Ordervolumen pro Ausführung als gebühr. (Beispiel: Bei einem Sparplan über monatlich 50 € sind das pro Ausführung 0,75 € Gebühr.) In diesem Artikel habe ich erklärt, wie man bei der comdirect einen Aktien Sparplan anlegt.

In Kombination mit einem kostenfreien Girokonto ist das Depot hier für mich gebührenfrei. Für meine regulären Aktienkäufe (Einzelkäufe) zahle ich hier durchschnittlich um die 8-10 € an Ordergebühren. (Bei einer Kaufsumme ab ~1000 € halten sich die Kosten damit prozentual im Rahmen. Es gibt aber auch durchaus günstigere Alternativen am Markt.) Im 1. Jahr nach Depoteröffnung könnt ihr für 3,90 € handeln.

Außerdem habe ich hier auch meine Schweizer Calida Aktien per Auslandsorder für die jährliche Sachdividende in Form eines Pyjamas gekauft. (Man zahlt hier bei der Auslandsorder vergleichsweise geringe Gebühren für den Eintrag ins Schweizer Aktienregister sowie die gesamte Kaufabwicklung.) Den ausführlichen Beitrag dazu, samt Dokumentation, findet ihr hier verlinkt.

Auch der Aktienkauf von „exotischen“ Produkten ist hier dank der großen Auswahl an Handelsplätzen vergleichsweise einfach möglich. So beispielsweise mein Kauf von Tōei Animation an der Börse Tokio.

Ein klarer Vorteil für mich ist hier auch das Thema Hauptversammlungen – so wird hier keine extra Gebühr erhoben, die Einladungen erhalte ich online per Postbox oder als Brief. (Grundsätzlich werden die Einladungen in die Postbox gestellt. Bei Namensaktien postalisch, automatisch, und kostenfrei vom Aktionärsregister.) Dazu kommt dann auch noch die Tatsache, dass es hier häufig möglich ist bei Börsengängen (von deutschen Unternehmen) teilzunehmen. Zuletzt habe ich das bei der Auto1 Group und Mister Spex wahrgenommen und hier dokumentiert.

FAQ zu comdirect

  • Gibt es eine Depotgebühr? In den ersten 3 Jahren ist das Depot kostenlos. Danach weiterhin kostenlos bei einer der folgenden Aktivitäten:
    ⮞ ab 2 Trades im Quartal
    ⮞ mit Girokonto + regelmäßigem Wertpapiersparplan – Ausführung (min 1 pro Quartal)
  • Welche Handelsplätze gibt es? Alle deutschen Börsenplätze und die Möglichkeit, über ausländische Börsen zu handeln.
  • Wie viele Aktien-Sparpläne gibt es? ca. 400 Aktien
  • Wie viele ETF-Sparpläne gibt es? ca. 850 ETFs
  • Gibt es einen Mindestsparbetrag? Dieser liegt bei 25 €.
  • Was kostet ein Aktien- oder ETF-Sparplan? Aktien- und ETF Sparpläne kosten grundsätzlich 1,5 % des Ordervolumens. Also beispielsweise bei einem 50 € Sparplan 0,75 €. Bei ETFs gibt es häufig sogenannte „Aktions-ETFs“, bzw. Top-Preis-ETFs, hier entfällt die Gebühr.
  • Welche Ausführungstage gibt es bei den Sparplänen? Sparpläne können an 4 verschiedenen Tagen ausgeführt werden (Jeweils zum 1., 7., 15., und 23. eines Monats).
  • Welche Intervalle kann man für Sparpläne wählen? Monatlich, zweimonatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich.
  • Wann wird der Sparplan investiert? Wertpapiersparplänen werden wie folgt ausgeführt:
    ETFs: Tradegate (Kommissionsgeschäft) in der Regel um 15:36 Uhr Zertifikate: Stuttgart (Kommissionsgeschäft) in der Regel um 15:36 Uhr.
    Aktien: Tradegate (Kommissionsgeschäft) in der Regel um 15:36 Uhr.
  • Eintrittskarten für Hauptversammlung? Hier fällt keine zusätzliche Gebühr an.
  • Welche Bank steht hinter der comdirect? Die Commerzbank AG.

🟢 Scalable Capital ➔ Der günstige Allrounder

Kurzfazit: Beim Thema Gebühren liegt Scalable Capital weit vorne. Aktien- und ETF-Sparpläne sind gebührenfrei und der Aktienhandel kostet auch im Free-Broker nur 0,99 € pro Order über den Handelsplatz gettex.

Persönliche Einschätzung Scalable Capital*

Bei Scalable sind mittlerweile alle Aktien- und ETF-Sparpläne vollständig gebührenfrei. Ab Ende September 2021 sind hier 1.900 ETFs und rund 1000 Aktien verfügbar. Das ist eine Ansage.

Ich habe mich dazu entschieden, meine Aktien Sparpläne aufgrund des neuen Gebührenmodells nach und nach zu Scalable Capital zu übertragen. Eine Anleitung zum Thema Aktien Sparpläne erstellen habe ich hier veröffentlicht.

Bis 18.04.22 könnt ihr euch außerdem einen 20 € Neukunden-Bonus sichern.

Bedingung: Bis 02.05.2022 mind. zwei Trades in der Form von Einmalkäufen oder Sparplänen ausführen.

FAQ zu Scalable Capital

Das attraktive Gebührenmodell möchte ich nun selbst auch einmal ausgiebig testen. Ich nutze den Free Broker. Bei diesem Modell fällt keine Grund­gebühr an. Dazu führe ich gerade auch einen Depotübertrag durch, den ich hier für euch dokumentiere. Fortsetzung folgt!

  • Gibt es eine Depotgebühr? Bei Scalable Capital fällt keine Depotgebühr an.
  • Welche Handelsplätze gibt es? Die Handelsplätze gettex und Xetra.
  • Wie viele Aktien-Sparpläne gibt es? ca. 6000 Aktien
  • Wie viele ETF-Sparpläne gibt es? ca. 1900 ETFs
  • Gibt es einen Mindestsparbetrag? Dieser liegt bei 1 €.
  • Was kostet ein Aktien- oder ETF-Sparplan? Alle Sparpläne sind gebührenfrei, bei allen Preismodellen.
  • Welche Ausführungstage gibt es bei den Sparplänen? Sparpläne können an 9 verschiedenen Tagen ausgeführt werden (Jeweils zum 1., 4., 7., 10., 13., 16., 19., 22. und 25. eines Monats).
  • Welche Intervalle kann man für Sparpläne wählen? Monatlich, zweimonatlich oder quartalsweise.
  • Wann wird der Sparplan investiert? Sparpläne werden laut Scalable Capital zu einem möglichst geeigneten Zeitpunkt am gewünschten Ausführungstag investiert.
  • Eintrittskarten für Hauptversammlung? Die Abwicklung erfolgt hier über die dahinter stehende Baader Bank. Hier fallen ähnlich wie bei Trade Republic 25 € Gebühr an.
  • Welche Bank steht hinter Scalable Capital? Die Baader Bank.

🔵 Consorsbank ➔ Das vielfältige Angebot

Kurzfazit: Beim Thema Gebühren liegt die Consorsbank im mittleren Feld. Nicht so günstig wie mancher Neobroker, aber dennoch annehmbar. Handling für Einrichtung, Kauf und Verkauf sind unkompliziert und übersichtlich. Die Consorsbank ist außerdem beliebt für Junior-Depots.

Persönliche Einschätzung Consorsbank*

Seit einigen Monaten habe ich auch ein Depot bei der Consorsbank, da es hier ETFs gebührenfrei gibt, die ich bei der Comdirect aktuell nicht ohne Zusatzkosten besparen kann.

Ein weiterer Grund für die Depoteröffnung war für mich: Hier kann ich die Nintendo Aktie im Sparplan kaufen. (Zum Zeitpunkt der Eröffnung gab es die bei comdirect nicht.) Einzelkäufe tätige ich wegen der vergleichsweise höheren Ordergebühren hier nicht, sondern nutze es nur für meine Sparpläne. Die Gebühren pro Ausführung liegen hier ebenfalls bei 1,5 % oder sind kostenfrei. Bei regulären Aktienkäufen fällt eine Ordergebühr an. Der Grundpreis bei deutschen Aktien liegt beispielsweise bei 4,95 € + 0,25 % des Ordervolumens. (Mindestens 9,95 €)

Der Bonus wird gutgeschrieben, sobald dort ein Wertpapiersparplan erstellst und regelmäßig bespart wird.

Vielleicht auch interessant könnte das Young Trader Zero Depot* sein. Wenn du zwischen 18 und 25 Jahren bist gibt es für dich hier volle 2 Jahre lang keine Ordergebühren, keine Depotgebühren, kein Handelsplatzentgelt und keine versteckten Kosten.

Bist du auf der Suche nach einem Junior Depot, dann ist die Consorsbank vielleicht ebenfalls die richtige Adresse. Mit dem Junior Depot* fallen ebenfalls keine Depotgebühren an und es ist bereits ab 10 € ein Sparplan möglich.

Zusätzlich habe ich einen Artikel darüber verfasst, wie man als Anfänger mit einem Basis Depot bei der Consorsbank starten kann. Zum Thema Junior-Depot gibt es ebenfalls einen eigenen Beitrag: Dividende als Taschengeld.

FAQ zu Consorsbank

  • Gibt es eine Depotgebühr? Bei Consorsbank fällt keine Depotgebühr an.
  • Welche Handelsplätze gibt es? Alle deutschen Börsenplätze und die Möglichkeit, über ausländische Börsen zu handeln.
  • Wie viele Aktien-Sparpläne gibt es? ca. x Aktien
  • Wie viele ETF-Sparpläne gibt es? ca. x ETFs
  • Gibt es einen Mindestsparbetrag? Dieser liegt bei 10 €.
  • Was kostet ein Aktien- oder ETF-Sparplan? Aktien- und ETF Sparpläne kosten grundsätzlich 1,5 % des Ordervolumens. Also beispielsweise bei einem 50 € Sparplan 0,75 €. Bei ETFs gibt es häufig „Aktions-ETFs“, hier entfällt dann die Gebühr.
  • Welche Ausführungstage gibt es bei den Sparplänen? Sparpläne können an 4 verschiedenen Tagen ausgeführt werden (Jeweils zum 1., 7., 15. und 23. eines Monats).
  • Welche Intervalle kann man für Sparpläne wählen? Monatlich, zweimonatlich, vierteljährlich, oder halbjährlich.
  • Wann wird der Sparplan investiert? Consorsbank führt die Sparpläne um 09:30 Uhr über Tradegate aus.
  • Eintrittskarten für Hauptversammlung? folgt
  • Welche Bank steht hinter der Consorsbank? Die BNP Paribas.

🟠 ING ➔ Full-Service Broker für ETF-Fans

Kurzfazit: Beim Thema Gebühren zählt die ING nicht zu den günstigsten Brokern. Dafür gibt es aber einen enormen Leistungsumfang und ein mächtiges Angebot an Handelsplätzen und Wertpapieren. Ein Vorteil ist hier für mich auch das Thema ETF-Sparpläne. Hier sind alle gebührenfrei möglich. Außerdem gefällt mir die Benutzeroberfläche sehr gut.

Persönliche Einschätzung ING*

Mit der Ankündigung, ab dem 01.04.2021 alle ETF-Sparpläne kostenfrei zu ermöglichen ist die ING nun für mich auch in den Fokus gerückt.

Was ich damit genau vor habe? Ich plane dazu, meine ETFs bei den anderen Banken zur ING zu übertragen. Hier befindet sich nun mein Basis-ETF Depot, das ebenfalls monatlich per Sparplan immer weiter wächst.

Einen ausführlichen Erfahrungsbericht zur ING findest du ebenfalls hier verlinkt.

Zu beachten ist aber, dass die Ordergebühren beim Verkauf im Vergleich zu Neobrokern höher ausfallen.

FAQ zu ING

  • Gibt es eine Depotgebühr? Bei ING fällt keine Depotgebühr an.
  • Welche Handelsplätze gibt es? Alle deutschen Börsenplätze und die Möglichkeit, über ausländische Börsen zu handeln.
  • Wie viele Aktien-Sparpläne gibt es? ca. x Aktien
  • Wie viele ETF-Sparpläne gibt es? ca. x ETFs
  • Gibt es einen Mindestsparbetrag? Dieser liegt bei 1 €.
  • Was kostet ein Aktien- oder ETF-Sparplan? Aktien-Sparpläne kosten grundsätzlich 1,75 % des Ordervolumens. Alle ETF-Sparpläne sind gebührenfrei.
  • Welche Ausführungstage gibt es bei den Sparplänen? Sparpläne können an 2 verschiedenen Tagen ausgeführt werden (Jeweils zum 1., und 15. eines Monats).
  • Welche Intervalle kann man für Sparpläne wählen? Monatlich, zweimonatlich und vierteljährlich.
  • Wann wird der Sparplan investiert? Sparpläne werden bei der ING über Xetra um 9:00 Uhr ausgeführt.
  • Eintrittskarten für Hauptversammlung? folgt
  • Welche Bank steht hinter der ING? ING-DiBa AG.

⚫ Trade Republic ➔ Günstig handeln mit Abstrichen

Kurzfazit: Kostenlose Aktien- und ETF- Sparpläne und Handeln für 1 €. Damit bietet Trade Republic ein günstiges Angebot, das in meinen Augen an manchen Stellen noch ausbaufähig ist. Ausgiebig getestet habe ich den Broker über ungefähr ein Jahr und bin mit dem Gesamtpaket zufrieden.

Persönliche Einschätzung Trade Republic*

Für kleinere Investitionen oder Spekulationen nutze ich mein Depot bei Trade Republic. Hier sind besonders die geringen Ordergebühren (1€ pro Order) für mich attraktiv. Meist handle ich hier Werte im Bereich von 100-600€. Positiv ist für mich, dass die App sehr übersichtlich ist und man von unterwegs sehr schnell reagieren und handeln kann.

Einen Nachteil sehe ich darin, dass das Handeln wirklich extrem einfach und schnell geht – über die Zeit habe ich hier auch mit nur 1€ Gebühr vermutlich bereits 20-30€ an Gebühren gezahlt, weil ich durch die geringen Ordergebühren zu häufigerem Handeln verleitet bin.

Dennoch finde ich die App klasse, clean und übersichtlich. Seit kurzer Zeit gibt es hier auch die Möglichkeit, gebührenfreie Aktiensparpläne zu erstellen. Aktuell ist bei Trade Republic der Handel nur über den Börsenplatz von Lang&Schwarz (LS Exchange) möglich, wodurch die Auswahl an möglichen Aktien & ETFs geringer ist als bei den oben genannten Depotanbietern.

Mich persönlich „stört“ es, dass man aktuell keine Limit-Orders bearbeiten/löschen, wenn die Börse geschlossen ist. (z.B. am Wochenende.) Generell handle ich hier nur mit Limit-Orders, da je nach Aktie hier teilweise hohe Spreads auftreten.

Einen weiteren Nachteil sehe ich beim Thema Hauptversammlungen. Wenn man an einer HV teilnehmen möchte, erhält man die Einladung bei TR nur gegen eine zusätzliche Gebühr (von aktuell 25 €). Dazu kommt die Tatsache, dass sämtliche Dokumente „absteigend sortiert“ in der App zu finden sind – man muss also eine ganze Weile lang scrollen, wenn man beispielsweise eine Abrechnung vom Vorjahr als PDF-Datei herunterladen möchte.

Seit Ende April ist es nun auch möglich über die App in Kryptowährungen zu investieren. Mehr dazu habe ich einmal hier geschrieben. Seit Oktober 2021 ist die Trade Republic Webversion endlich für alle freigeschaltet.

FAQ zu Trade Republic

  • Gibt es eine Depotgebühr? Bei Trade Republic fällt keine Depotgebühr an.
  • Welche Handelsplätze gibt es? Der Broker bietet nur einen Handelsplatz an, die Lang & Schwarz Exchange der Börse Hamburg.
  • Wie viele Aktien-Sparpläne gibt es? Es gibt 2.500 Aktiensparpläne.
  • Wie viele ETF-Sparpläne gibt es? Es gibt 1.500 ETF-Sparpläne.
  • Gibt es einen Mindestsparbetrag? Dieser liegt bei 10 €.
  • Was kostet ein Aktien- oder ETF-Sparplan? Aktien-Sparpläne und ETF-Sparpläne sind gebührenfrei.
  • Welche Ausführungstage gibt es bei den Sparplänen? Sparpläne können an 2 verschiedenen Tagen ausgeführt werden (Jeweils zum Anfang und zur Mitte des Monats).
  • Welche Intervalle kann man für Sparpläne wählen? Zweimal im Monat, monatlich und quartalsweise.
  • Wann wird der Sparplan investiert? Die Ausführung erfolgt während der Xetra-Öffnungszeit zwischen 09:00 und 17:30 Uhr. Der genaue Ausführungszeitpunkt richtet sich dabei nach den Herkunftsländern der Wertpapiere.
  • Eintrittskarten für Hauptversammlung? folgt
  • Welche Bank steht hinter der Trade Republic? Die Solarisbank.

🔴 Smartbroker ➔ Speziell aber nützlich

Kurzfazit: Die Weboberfläche des Smartbrokers ist offen gestanden ziemlich "altmodisch" gestaltet. Dafür erwarten uns hier aber sehr viele Handelsplätze und Möglichkeiten. Auch für kleine Spezialfälle wie das Tax-Voucher bei Schweizer Dividendenaktien oder die Möglichkeit, eine einzelne Aktie für 4 € zu kaufen und damit die Hauptversammlung ohne Zusatzgebühr besuchen zu können sind hier vielleicht für manche relevant. Schweizer Aktien kann man hier für 1 € kaufen.

Persönliche Einschätzung Smartbroker*

Hier habe ich mir nun aufgrund häufiger Rückfragen von euch auch ein Depot erstellt. Ich werde hier demnächst auch den Depotübertrag einer Aktie für euch testen und dokumentieren. Eine Anleitung dazu, wie man bei Smartbroker Aktien kauft habe ich auch bereits hier verfasst.

Ordergebühren

Standardmäßig kostet eine Order im Inland 4 € – dazu fallen ggfls. noch die Gebühren des jeweiligen Börsenplatzes an. Eine internationale Order kostet „ab 9 €“.

Interessant ist Smartbroker meiner Meinung nach bei Orders ab einem Volumen von 500 € – denn hier fallen beim Börsenplatz Gettex keine Gebühren beim Aktienkauf an. Über Lang & Schwarz zahlt ihr bei diesem Volumen nur 1 € Gebühr. Alles unter 500 € kostet aktuell 4 € Ordergebühr.

Attraktiv ist der Smartbroker vor allem für das Thema Hauptversammlungen. Hier fällt keine Zusatzgebühr an, sodass man sich in der Theorie für 4 € eine einzelne Aktie kaufen und damit die HV des Unternehmens besuchen kann.

Schweizer Aktien günstig kaufen

Ein Abonnent hat mir außerdem folgenden Screenshot übersandt. Er zeigt den Kauf von Nestlé Aktien über den Handelsplatz Lang & Schwarz für genau 1 € Ordergebühr. Da ich sowieso noch einige Schweizer Aktien auf meinem „Wunschzettel“ habe, bin ich hier besonders angetan.

„Cash“ beachten

Bei Smartbroker fällt ein Verwahrentgelt in Höhe von 0,5 % auf das Verrechnungskonto an. Allerdings erst, wenn die durchschnittliche Einlagenquote mehr als 15 % des Depotvolumens ausmacht. Wenn dein Depot also beispielsweise ein Volumen von 50.000 € hat, darf der „Cash Bestand“ auf dem Verrechnungskonto nicht 7.500 € überschreiten.


🟢 justTRADE ➔ Handeln für 0€

Den Broker sehe ich mir gerade erst an – ein Fazit folgt!

Einer der größten Vorteile ist neben der 0,- € Orderprovision von justTRADE die Auswahl der Handelsplätze. Hier sind sowohl LS Exchange, Quotrix als auch Tradegate verfügbar. Im Vergleich zu anderen Neobrokern ist das definitiv ein Alleinstellungsmerkmal.

Kurzfazit: folgt

Das Ordervolumen für Käufe muss bei 500 € liegen.

🔴 Finanzen.net Zero Broker ➔ günstig aber langsam

Kurzfazit: Günstiger Handel für Ordervolumen ab 500 €. Die Weboberfläche ist übersichtlich und klar strukturiert. Der Eintrag und die Teilnahme an Hauptversammlungen ist hier kostenlos.

Persönliche Einschätzung Finanzen.net Zero Broker*

Diesen Broker nutzen bereits einige von euch und ich bekomme immer wieder Rückfragen. Also habe ich mir nun auch hier ein Depot erstellt und werde berichten. Ähnlich wie bei Smartbroker sind hier ebenfalls Orders mit einem Volumen ab 500 € über den Handelsplatz gettex gebührenfrei. Das Produktangebot umfasst derzeit über 6.000 Aktien aus 52 Ländern und über 2.000 ETFs

Genauer beschrieben habe ich das im Artikel Aktien kaufen bei finanzen.net zero. Einen Test-Depotübertrag habe ich ebenfalls gestartet, hier ist nach einigen Wochen bisher noch nichts geschehen.

FAQ zu Finanzen.net Zero

Das attraktive Gebührenmodell möchte ich nun selbst auch einmal ausgiebig testen.

  • Gibt es eine Depotgebühr? Bei Finanzen.net Zero fällt keine Depotgebühr an.
  • Was kostet eine Wertpapier-Order? Orders unter 500 € kosten 1 € Gebühr, darüber 0 €.
  • Welche Handelsplätze gibt es? Derzeit gibt es nur gettex als Handelsplatz.
  • Wie viele Aktien-Sparpläne gibt es? ca. x Aktien
  • Wie viele ETF-Sparpläne gibt es? ca. 530 ETFs
  • Gibt es einen Mindestsparbetrag? Dieser liegt bei 25 €.
  • Was kostet ein Aktien- oder ETF-Sparplan? Alle ETF-Sparpläne sind gebührenfrei, bei Aktien-Sparplänen fällt pauschal 1 € Gebühr an.
  • Welche Ausführungstage gibt es bei den Sparplänen? Sparpläne können immer zum 07. des Monats ausgeführt werden.
  • Welche Intervalle kann man für Sparpläne wählen? Monatlich.
  • Wann wird der Sparplan investiert? Sparpläne werden zu einem möglichst geeigneten Zeitpunkt am gewünschten Ausführungstag investiert.
  • Eintrittskarten für Hauptversammlung? Die Abwicklung erfolgt hier über die dahinter stehende Baader Bank. Hier fallen keine weiteren Gebühren an.
  • Welche Bank steht hinter Scalable Capital? Die Baader Bank.

🟠 Neu: Flatex

Auch Flatex gehört zu den Depotanbietern, die von euch häufig nachgefragt werden. Hier wird es wohl auch Zeit für ein Test-Depot.

Bei Flatex ist es möglich über 3.000 ETF- und Fondssparpläne ohne Order- & Depotgebühren zu nutzen. Wichtig zu wissen: Ab einer gewissen Höhe an Dividenden fällt hier eine zusätzliche Gebühr an.


🔵 DKB (Französische Aktien)

Kurzfazit: Für französische Dividendenzahler eine gute Möglichkeit, sich einen Teil der Quellensteuer erstatten zu lassen. Generell aber auch mit einem gewissen Aufwand verbunden; wem das zu viel ist, der kann eher auf günstigere Broker setzen.

Persönliche Einschätzung DKB

Aufgrund der Steuerthematik bei französischen Aktien (bzw. deren Dividenden) habe ich mir auch ein DKB-Depot zugelegt. (Nicht wundern, der Link unten führt zur Girokonto-Eröffnung (DKB-Cash– um den DKB-Broker zu bekommen müsst ihr erst ein DKB-Cash Konto erstellen und könnt dann dort nach der Kontoeröffnung den DKB-Broker direkt im Online-Banking kostenfrei beantragen.”)

Den Hintergrund und die Vorgehensweise zur Reduzierung der Quellensteuer für Dividenden aus Frankreich findest du in diesem Artikel ausführlich erklärt.

Eine Alternative könnte auch der Service von Divizend für euch sein.

Seit Neustem sind bei der DKB nun auch Aktiensparpläne möglich. Dabei gibt es eine fixe Gebühr von 1,50 € pro Ausführung – leider momentan noch begrenzt auf alle DAX-Unternehmen.


🟢 Mietkautionsdepot

Zu diesem Thema habe ich den Artikel Mietkaution mit ETFs: Mietkautionsdepot verfasst.


🟢 Firmendepot

Für Rechtsformen wie eine GmbH, AG oder UG gibt es die Möglichkeit, bei Anbietern wie LYNX oder Captrader ein Depot zu eröffnen.


🟣 Robo-Advisor

Wenn du auf der Suche nach einem Robo-Advisor bist, wirst du in dieser Kategorie fündig. Hier werde ich nach und nach verschiedene Anbieter für euch vorstellen und testen. Einen Erfahrungsbericht zum beliebten Anbieter quirion findest du hier ebenfalls.


🟢 Mintos P2P

P2P Investitionen, also Privatkredite verwalte ich über Mintos. Hier habe ich aktuell nur eine geringe Summe investiert, möchte mich damit aber in Zukunft noch einmal genauer beschäftigen. Dazu werde ich dann auch hier im Blog berichten.


Vermögenswirksame Leistungen mit ETFs

Zu diesem Thema habt ihr mich schon wirklich häufig gefragt – dazu muss ich aktuell noch sagen: Ich habe keinen persönlichen Erfahrungsbericht, weiß aber von einigen, dass sie dazu OSKAR nutzen. Ich hoffe, das Tool auch bald einmal testen zu können.


🔴 Infos & Tools

Welche Werkzeuge zur Analyse und Bewertung von Aktien, sowie zum tracken meiner Performance ich verwende teile ich hier mit euch.


Mit einer Depoteröffnung oder einer Anmeldung über einen meiner Links unterstützt du mich und meine Arbeit. Für dich entstehen dadurch keine Nachteile oder Mehrkosten; bei einigen Anbietern kann ich dadurch sogar verbesserte Konditionen oder exklusive Boni und Prämien aushandeln.

Falls du es nutzt: Danke! ❤️


Alle Angaben ohne Gewähr | Keine Haftung | Depot- und Ordergebühren können sich ändern – für die hier genannten Werte wird keine Gewähr für Aktualität oder Richtigkeit übernommen. Es handelt sich bei allen Links um Affiliate-Links.
Zusätzliche Text-Links sind mit einem Stern* markiert.

Meine Depots & Konten Meine Depots & Konten Meine Depots & Konten Meine Depots & Konten Meine Depots & Konten Meine Depots & Konten