Steuern

Steuern bei Aktien, ETFs und Co.

In diesem Jahr wurde der Freistellungsauftrag für Kapitalerträge endlich angehoben. Ab 2023 gilt für jede natürliche Person in Deutschland ein Freibetrag von 1000 € pro Jahr. Mit einem Freistellungsauftrag können Privatanleger in Deutschland ihre Kapitalerträge bis zu einer Summe von 1000 € pro Jahr (seit 2023) steuerfrei erhalten. Den Freistellungsauftrag kannst du bei deiner Bank, meist online, einrichten. Er greift für Zinsen, fondsgebundene Ausschüttungen, Dividenden und realisierten Wertpapiergewinne.

Anleitung 💡 Rund um das Thema Steuern

Aktiengram auf Social Media


📀 Disclaimer: Das Investieren in Wertpapiere ist mit Risiken verbunden. Ihr handelt immer auf eure eigene Verantwortung! Bitte betreibt dabei immer eure eigene Recherche. Das gilt sowohl für Gebühren, Kennzahlen als auch für die Qualität von Aktien, Anleihen, ETFs und sonstigen Wertpapieren. Die genannten Informationen oder Kennzahlen wurden nach bestem Wissen und Gewissen notiert. Dabei besteht keine Garantie auf Richtigkeit oder Aktualität der Daten. Die genannten Informationen stellen keine Anlageberatung, keine Anlageempfehlung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzprodukten dar. Es handelt sich zu keinem Zeitpunkt um eine Anlageberatung, Empfehlung, Steuerberatung oder sonstige fachliche Beratung. Die Angaben auf dieser Website dienen lediglich dem Zwecke der Informationsbeschaffung und ersetzen keinen zertifizierten Steuerberater, Rechtsanwalt oder Lohnsteuerhilfeverein. Alle Angaben ohne Gewähr.

Bei mit Stern (*) markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Durch Nutzung dieser Links entstehen weder Nachteile noch Mehrkosten. Einige Anbieter ermöglichen dadurch sogar verbesserte Konditionen oder exklusive Boni und Prämien.