Aktie von Comdirect zu DKB übertragen

Hallo zusammen,

wie kompliziert ist es eigentlich eine Aktie von Comdirect zu DKB übertragen?

Nachdem ich bereits das Thema „Quellensteuer bei französischen Aktien“ einmal angerissen hatte, wurde mir heute noch einmal bewusst: Ich muss mich jetzt wirklich darum kümmern!

Timeline

Den Depotübertrag habe ich am 22.04.21 über das Tool der DKB gestartet. Heute, am 02.06.21 habe ich die Bestätigung zum Übertrag der comdirect erhalten:

Aktuell wird mein LVMH Bestand noch im comdirect Depot angezeigt, ich gehe davon aus, die Umbuchung erfolgt dann im Laufe des heutigen Tages. 🙂

Update 07.06.2021

Seit heute sind die Aktien nun auch bei der DKB angekommen. Die Einstandskurse sollten nach einer Weile auch automatisch dort nachgetragen werden. Damit wäre alles geschafft und ich kann mich an das Ausfüllen der Dokumente für die Quellensteuer machen.

Was ist das Problem?

Eigentlich sollte auf Kapitalerträgen aus Frankreich aktuell eine Quellensteuer von 12,8 % erhoben werden.

Wie ihr hier seht, wurden mir bei meiner letzten Dividende von LVMH allerdings satte 26,5 % Quellensteuer einbehalten. (Im Jahr 2020 waren es sogar immer 28 %) Um diese Besteuerung zu verringern gibt es eine Möglichkeit über den „Antrag auf Vorabermäßigung“. Näheres schreibe ich dazu wenn der Übertrag abgeschlossen ist und ich dieses Dokument ausfülle.

Falls ihr bereits ein DKB-Depot habt könnt ihr in diesem Artikel nachlesen, wie man die Vorabbesteuerung beantragt. Sie ist 3 Jahre gültig und kostet einmalig rund 12 €.

Quellensteuer Frankreich Dividende
Quellensteuer Frankreich Dividende

Da ich plane, meine LVMH-Position weiter auszubauen und auch in Richtung Air Liquide interessiert bin, habe ich mich der Thematik nun einmal angenommen und beschreibe hier den Depotübertrag von Comdirect zur DKB.

Warum DKB?

Bei der DKB ist es vergleichsweise „einfach und günstig“ das entsprechende Formular für jeweils 3 Jahre zu hinterlegen, das mir ermöglicht mit den eigentlich richtigen 12,8 % besteuert zu werden. Der Antrag kostet hier um die 11 €, bei anderen Banken ist das deutlich teurer.

Die genaue Vorgehensweise zur Beschaffung/zum Ausfüllen des steuerlichen Formulars behandle ich dann natürlich ebenfalls hier. 🙂

Depot eröffnen

Vor 8 Tagen habe ich ein Konto bei der DKB eröffnet und mittlerweile ist auch mein Depot erstellt worden. Die Vorgehensweise ist dabei wie folgt: Zunächst musste ich ein DKB-Cash Konto beantragen. Sobald dieser Antrag abgeschlossen und das Konto erstellt ist, kann ich in der Weboberfläche das zugehörige Depot eröffnen. („Nur ein Depot eröffnen“ scheint nicht zu funktionieren, also der kleine Umweg über das Konto.

DKB Depot eröffnen
DKB Depot eröffnen

Nachdem ich die Eröffnung beantragt hatte, dauerte es ca. 2-3 Werktage und nun kann den Depotübertrag beginnen.

Depotübertrag

Dazu bietet die DKB einen eigenen Wechselservice an, bei dem ich mich einfach mit meinen Zugangsdaten der Comdirect anmelden konnte. Die Schritte dokumentiere ich hier:

DKB Depotübertrag Anleitung Aktiengram
DKB Depotübertrag Anleitung Aktiengram

Im ersten Schritt sind hier die Daten der „abgebenden Bank“ anzugeben, das erfolgt in meinem Fall einfach über den normalen Bank-Login. (Die Zuordnung erfolgt am einfachsten über die BIC, nach Eingabe wird automatisch die richtige Eintragung vorausgefüllt.)

DKB Depotübertrag Anleitung Aktiengram
DKB Depotübertrag Anleitung Aktiengram

Die Anmeldung bestätige ich anschließend mit einer photo TAN über die App der Comdirect. Im Feld „neue Bank“ gebe ich meine DKB Depotnummer an und weiter geht es.

In den nächsten beiden Schritten gebe ich meine persönlichen Daten an und die Art des Übertrages.

DKB Depotübertrag Anleitung Aktiengram
DKB Depotübertrag Anleitung Aktiengram

Durch die Login-Funktion werden nun alle vorhanden Aktien aus meinem Comdirect Depot geladen und angezeigt. Hier kann ich nun beginnen, die Aktie von Comdirect zu DKB zu übertragen.

Ich setze bis auf die LVMH Aktie alle anderen Aktien auf den Wert 0, da ich nur LVMH übertragen möchte.

DKB Depotübertrag Anleitung Aktiengram
DKB Depotübertrag Anleitung Aktiengram

Aktien-Bruchstücke

Anschließend kann ich noch wählen was mit Bruchstücken geschehen soll, die ggfls. nicht übertragen werden können. Ich hatte die LVMH Aktie selbst im Sparplan, daher besitze ich hier aktuell 2,188 Aktien. Voraussichtlich werden also nur 2 Aktien übertragen.

DKB Depotübertrag Anleitung Aktiengram
DKB Depotübertrag Anleitung Aktiengram

Hier habe ich mich gegen einen automatischen Verkauf entschieden. Das mache ich dann später selbst bei der Comdirect. (Bruchstücke kann man gebührenfrei dort verkaufen.)

Die gesamte Übersicht zeigt am Ende dann noch einmal meine Einstellungen:

DKB Depotübertrag Anleitung Aktiengram
DKB Depotübertrag Anleitung Aktiengram

Hier solltet ihr auch den Wert in € noch einmal überprüfen, sodass ihr nicht versehentlich noch eine weitere Aktie zum Übertrag einstellt.

Anschließend könnt ihr den Auftrag per digitaler Unterschrift sofort rechtsgültig absenden und bei Bedarf eine Kopie an eure E-Mail Adresse senden lassen. Das war es auch schon! Jetzt bin ich gespannt wie lange der Übertrag dauern wird.

DKB Depotübertrag Anleitung Aktiengram
DKB Depotübertrag Anleitung Aktiengram

In meinem Comdirect Depot habe ich die Aktien aktuell wie folgt:

DKB Depotübertrag Anleitung Aktiengram
DKB Depotübertrag Anleitung Aktiengram

Anzahl: 2,188 Stück, Kaufkurs: 385,98, Kaufwert: 844,53

Ich bin gespannt ob hier noch zusätzliche Gebühren anfallen werden und ob/wie die Kurse bei der DKB dann eingepflegt werden.

Falls ihr euch jetzt fragt warum ich für 2 Aktien einen solchen Aufwand betreibe: Ich plane hier meine Position zu vergrößern, sodass es sich „langfristig“ auf jeden Fall lohnen wird.

Das Preis/Leistungsverzeichnis der DKB verlinke ich euch hier.

Keine Anlageberatung – keine Anlageempfehlung – Keine Gewähr – Keine Haftung
Die mit Stern(*) markierten Links sind Affiliate-Links.

13 Gedanken zu „Aktie von Comdirect zu DKB übertragen“

  1. Hallo Lisa,

    wie machst Du es mit Deinen Schweizer Aktien?
    Man braucht ja für die relativ zügige Rückerstattung einen Tax Voucher der depotführenden Bank. Den gibt es bei der ING kostenlos, nur kann man dort leider keine Schweizer Aktien mehr handeln.

    Hast Du eine Empfehlung über welches Depot man am besten Schweizer Aktien kaufen sollte um die Rückerstattung möglichst günstig zu halten? Comdirect nimmt für den Tax Voucher leider sehr viel Geld…. hast Du Erfahrungen mit der DKB oder Consors? Oder kaufst Du deine Schweizer als ADR?

    Gruß aus Frankfurt

    Antworten
    • Hey Oliver,

      bisher habe ich meine Aktien aus der Schweiz über Comdirect gekauft, allerdings noch keine Rückerstattung gemacht / mich dazu informiert.
      Ich besitze Aktien von Garmin und Calida; weiß auf Anhieb allerdings jetzt auch keine Bank, bei der die Rückerstattung „einfach“ / günstig möglich ist – aber ich werde mich da einmal genauer informieren!

      Liebe Grüße

      Antworten
      • Hallo Lisa

        Ja klingt super ich wechsel mit meinen Dividendentiteln auch zur DKB Bank man kann wohl neben der Französischen und Kanadischen Quellensteuerreduzierung.

        Norwegen
        Schweden
        Italien
        Spanien
        Finnland

        auch Reduzieren nur als Tipp mal für alle hab mich mal erkundigt für welche Länder die DKB das anbietet.

        Dieses Tool hier könnte auch langfristig interessant werden um Quellensteuern zurück zu holen https://divizend.com/

        Antworten
    • Hallo Oliver,

      Consors liefert seit Jahren den benötigten Tax Voucher bei jedem Dividendeneingang aus der Schweiz mit, und das kostenlos. Und damit kann man dann die Quellensteuer aus CH rückerstatten lassen, mittlerweile via Online-Portal. Letzte Hürde ist nur die schriftliche Bestätigung des Finanzamts über den steuerlichen Wohnsitz.
      Herzliche Grüße Matthias

      Antworten
  2. Hallo Lisa,
    ich hab’s letztes Jahr getan und meine französischen Aktien Veolia und Vinci von der Commerzbank zur DKB übertragen. Und vor kurzem dann die erste Ertragsabrechnung bei der DKB. Da kann man schon mal eine Freudenträne verdrücken, wenn man liest das Frankreich nur 12,8% und nicht 26,5 oder 28% Quellensteuer einbehält. Soweit mir bekannt, geht das auch mit kanadischen Aktien und wohl weiteren Ländern.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar