Bezugsangebot der Vonovia SE

Es ist wieder so weit: Eine Kapitalerhöhung seht an! Heute Morgen hatte ich in meiner Postbox bei comdirect das Bezugsangebot der Vonovia SE. Die Kapitalerhöhung wird zur Finanzierung der Übernahme von Deutsche Wohnen durchgeführt. Dazu hatte ich bereits hier im Artikel einmal berichtet.

Update vom 25.11.21: Bei comdirect habe ich die Info erhalten, dass auch bei „unter 20 Aktien“ Bezugsrechte anteilig ausgeübt werden können. Also: Das Bezugsverhältnis ist 20 : 7, auf eine einzelne Aktie heruntergebrochen beträgt das Bezugsverhältnis 2,858 : 1, also für 2,858 Bezugsrechte kannst du je eine neue Aktie für 40 € weisen. Prüft unbedingt, wie das bei eurer Depotbank gehandhabt wird.

Beginnen wir einmal ganz am Anfang.

Warum ist der Kurs von Vonovia gefallen?

Das liegt am sogenannte Bezugsrechtabschlag der bei einer Kapitalerhöhung entsteht. Gestern Abend stand der Kurs noch bei ca. 53 € – heute wurden die Bezugsrechte davon „abgezogen“. Da ein Bezugsrecht einen Wert von ca. 3,37 € hat, steht der Kurs der Aktie heute (aktuell) bei ungefähr 49,63 €.

Was sind überhaupt Bezugsrechte?

Das sogenannte Bezugsrecht ist das ist das Anrecht auf den Kauf neu ausgegebener Aktien. Es steht allen Aktionären zu, die bereits vor Beschluss der Kapitalerhöhung Aktionär waren. Sowohl durch Annahme / Weisung der Bezugsrechte, als auch durch den Verkauf dieser soll kein Nachteil für die „alten Aktionäre“ entstehen.

Man spricht in dem Zusammenhang dann von “alten Aktien” und “neuen Aktien”. (Oder “jungen Aktien”.) Durch die Ausgabe neuer Aktien verringert sich das Stimmrecht und Unternehmensanteil der alten Aktien (Verwässerung), deshalb steht allen alten Aktionären ein Bezugsrecht auf neue Aktien zu.

Für die neuen Aktien gibt das Unternehmen einen sogenannten “Emissionspreis” aus. Die neuen Aktien gehen dann zu diesem Preis in Umlauf. Die Bezugsrechte sind dabei wie ein eigenes Wertpapier zu betrachten. Sie können genutzt werden, um die “neuen Aktien” eines Unternehmens zu kaufen. Wer neue Aktien kaufen will, benötigt also das Bezugsrecht. Wenn Investoren, die bisher keine Aktien hielten, trotzdem die neuen Aktien kaufen, so müssen sie vorher ein Bezugsrecht von einem existierenden Aktionär erwerben. Die Bezugsrechte können an der Börse genau wie Aktien gehandelt werden und haben eine eigene WKN. (Beispielrechnung weiter unten.)

Bisherige Aktionäre erhalten dabei also ein Bezugsrecht auf diese neuen Aktien, um einen Wertverlust zu vermeiden und den Altaktionären die Möglichkeit zu geben, ihren prozentualen Anteil am Unternehmen und somit auch ihr Stimmverhältnis zu erhalten.

Die anteiligen Bezugsrechte der Altaktionäre werden anhand der Anzahl der Aktien die sie bereits besitzen ermittelt.

Beispiel

  • Preis, neue Aktien: 50 € pro Aktie
  • Aktueller Tageskurs der alten Aktien: 70€ pro Aktie
  • Preis des Bezugsrechts: 70 € – 50 € = 20 €

Bezugsrechte werden also für 20 € pro Stück gehandelt. Denn: gemeinsam mit dem Bezugsrecht kann man jetzt Aktien zu 50 € statt dem aktuellen Marktpreis von 70 € kaufen.

Bezugsrechtshandel

Bezugsrechte (BZR) sind eigenständige Wertpapiere mit einer eigenen WKN/ISIN, die für einige Tage (ab Beginn der Bezugsfrist) automatisch in euren Depots liegen. Bei Vonovia gilt ein „Bezugsverhältnis“ von 20:7, also gibt es pro 20 alter Aktien 20 BZR gebührenfrei und kostenlos ins Depot gebucht. Für den Bezug 7 neuer Aktien werden dann 20 BZR benötigt. Oder anders formuliert:

Das Bezugsverhältnis ist 20 : 7, auf eine einzelne Aktie heruntergebrochen beträgt das Bezugsverhältnis 2,858 : 1, also für 2,858 Bezugsrechte kannst du je eine neue Aktie für 40 € weisen.

Diese Meldung wurde nachträglich noch dazu veröffentlicht:

Das passiert zu Beginn der Bezugsfrist völlig automatisch. Gleichzeitig bekommt Ihr einen Brief in die Postbox mit allen Infos. Meist könnt ihr die Weisung dann auch direkt online erteilen. Ihr könnt die Bezugsrechte ausüben und neue Aktien beziehen. Denkt dann daran, genug Geld für die neuen Aktien auf dem Konto zu haben!

Ihr könnt die Bezugsrechte während des Bezugsrechtshandels aber auch verkaufen und zu Cash machen. In den meisten Fällen werden die Bezugsrechte nicht genau reichen um eine gerade Anzahl an Aktien zu erwerben. Daher könnt Ihr Bezugsrechte dazukaufen oder verkaufen, um auf eine gerade Aktienzahl zu kommen. Ergeben sich Restbeträge oder gebt Ihr der Bank keine Weisung, wird sie die Bezugsrechte am Ende des Bezugsrechtshandels verkaufen. Welche Gebühren hierfür anfallen, müsst Ihr bei Eurem Broker oder Eurer Bank erfahren.

Bedenkt dabei also:

Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird der Kurs der Vonovia Aktie sinken, denn es fließt neues Kapital in das Unternehmen; es werden neue Aktien ausgegeben, die dann pro Stück weniger wert sein werden.

Typischerweise sinken die Aktien während der Bezugsfrist. Gehen wir davon aus, der Kurs der Vonovia Aktie würde sich während der Bezugsfrist fallen sieht die obige Rechnung schon deutlich anders aus.

Wichtig: Auch BZR werden an der Börse nach Angebot und Nachfrage gehandelt. Der BZR-Kurs kann höher oder niedriger vom oben ermittelten sog. „fairen Wert“ sein. Außerdem verändert sich der Vonovia-Kurs ständig, also auch der Preis der BZR.

Hier gibt es dazu auch noch einen ausführlichen Beitrag der Börse Frankfurt am Beispiel der Bayer Aktie.

Alle BZR, die nicht ausgeübt werden (weil es keinen Auftrag des Kunden gibt) werden am letzten Tag der Bezugsfrist i.d.R. von der Bank automatisch verkauft oder ausgebucht. Dann fallen beispielsweise bei der comdirect nur Orderentgelte (Gebühren) an, falls der Ertrag mindestens 25 € beträgt. Beachte: Erfahrungsgemäß fallen die Aktien während der Bezugsfrist, und danach steigen sie wieder. Der vollautomatische Verkauf erfolgt also meist zum tiefsten Kurs.

Jetzt zu Vonovia!

Um das ganze einfach auszudrücken:

Die Bezugsrechte werden euch „wie eine eigene Aktie“, also mit eigener WKN in euer Depot gebucht. Ihr habt durch diese Bezugsrechte dann die Option, euch für die neuen Aktien (zu jeweils 40 €) zu entscheiden.

Diese Entscheidung teilt ihr eurer Bank mit der sogenannten „Weisung“ mit. Beachtet dabei, dass es eine Frist gibt die ihr einhalten müsst um die Weisung zu erteilen.

Die Bezugsrechte haben die WKN: A3MQB3 ISIN: DE000A3MQB30 und notieren aktuell bei ca. 3,25 € – die Berechnung dazu findet ihr weiter unten. Das bedeutet also, für je 20 Aktien die du besitzt kannst du 7 neue Aktien nachkaufen. (Weisung erteilen!)

Alternativ kann man die Bezugsrechte separat an der Börse verkaufen, denn diese werden wie eigene Wertpapiere gehandelt. Wenn man bis zu einem bestimmten Datum keine Weisung erteilt hat, veranlasst die Bank entweder automatisch den Verkauf der Bezugsrechte, oder sie werden ohne Wert ausgebucht. NICHT aber eure bereits vorhandenen Vonovia Aktien! Diese behaltet ihr, ihr müsst sie getrennt zu den Bezugsrechten betrachten. (Dazu weiter unten noch einmal mehr.)

Der Verkauf von Bezugsrechten bis zu einem Wert von 25,00 € ist z.B. bei der comdirect* gebührenfrei. Ansonsten und auch für den Bezug neuer Aktien fallen die gewöhnlichen Gebühren an. (Im Einzelfall immer besser vorher prüfen.)

→ Wenn Du überhaupt nicht drauf reagierst, werden deine Bezugsrechte (als comdirect Kunde) vollautomatisch für Dich verkauft. Allerdings zum „schlechtmöglichsten Kurs“, da bis zum letzten Tag des Bezugsrechthandels damit gewartet wird und der Wert und damit der Preis der BZR schwankt. Das geht bei der comdirect beispielsweise gebührenfrei, wenn deine Bezugsrechte weniger als 25 € Ertrag einbringen.

Bezugsrecht-Wert ermitteln

Eine Vonovia Aktie kostet am 24.11.21 aktuell 49,50 €.

Die neuen Vonovia Aktien werden jeweils 40 € kosten. Um diese zu erwerben, werden die Bezugsrechte benötigt, die folglich auch einen „eigenen Wert“ haben.

Damit soll sichergestellt werden, dass jeder bestehende Aktionär die Chance hat, seinen prozentualen Anteil, den er an der Gesellschaft hält, weiter aufrecht zu erhalten.

  • Kurs alte Aktien (vor dem Bezugsrechtabschlag): 53 €
  • Bezugspreis junge Aktien: 40 €
  • Bezugsverhältnis 20 zu 7 – für 20 alte Aktien darf man 7 junge Aktien beziehen

Formel | Bezugsrecht Wert ermitteln

Preis Bezugsrecht =
(Aktienkurs (alt) – Preis neue Aktien) : (Bezugsverhältnis + 1) =
(53 € – 40 €) : ((20:7) + 1) =
(13 €) : (3,85) = 3,37 €

Der neue Kurs plus der Wert des Bezugsrechts ergibt den alten Kurs. Eigentlich (!) sollten somit die Kurse im Verhältnis ungefähr gleich bleiben.

Steuern bei Verkauf von Bezugsrechten?

Erlöse aus dem Verkauf von Bezugsrechten werden steuerlich wie Kursgewinne / Dividenden behandelt und sind abgeltungssteuerpflichtig. (Es sei denn, ihr hattet die Aktien vor dem 1. Januar 2009 erworben. Dann sind die Verkäufe ggfls. steuerfrei – das solltet ihr im Einzelfall prüfen.)

Gebühren?

Nehmen wir wieder an, du hast 80 Vonovia-Aktien und dementsprechend das Recht auf 28 neue Aktien zu jeweils 40 €. Zeichnest du die neuen Vonovia-Aktien, beträgt dein Ordervolumen 28 x 40 € = 1120 €.

Bei comdirect* und Consors* wirst du z.B. also je nach Angebot die üblichen ~3,90-9,90 € bezahlen.

Es fallen aber meist keine börsenplatzabhängigen Kosten an.

Bei einem Verkauf der Bezugsrechte fallen ebenfalls die Orderkosten an, zusätzlich jedoch noch börsenplatzabhängige Entgelte. Bei der comdirect sind das 1,50 € für eine Order an der Xetra-Börse und 2,50 € für eine Order an der Tradegate-Börse.

Rein gebührentechnisch betrachtet ist es also vermutlich klüger, die neuen Aktien zu zeichnen, als sie zu verkaufen. Wenn du bei der Kapitalerhöhung mitmachen willst, aber noch keine- oder nicht genügend Bezugsrechte besitzt, dann müsstest du über die Börse Bezugsrechte zukaufen. Beachte: Das wäre eine zusätzliche Transaktion, bei der erneut Kosten anfallen würden.

Wie lange geht die Bezugsfrist?

Für Deutschland: Die Bezugsfrist läuft vom 24.11.2021 bis 07.12.2021. Die Weisung sollte bei meiner Bank aber bereits zum 01.12.2021 vorliegen.

Fakten zum Bezugsangebot von Vonovia

Bezugsverhältnis 2,85 (20:7) zu 1 – also für 20 vorhandene Aktien ergibt sich das Recht auf sieben neue Aktien zu je 40 €.
kleinste beziehbare Einheit: 1 Aktie
zu beziehendes Wertpapier ab 01.01.2021
Bezugspreis EUR 40,00 €

Bezugsfrist vom 24.11.2021 bis 07.12.2021
Notierung der Bezugsrechte vom 24.11.2021 bis 02.12.2021 in FWB – XETRA EDE
Bezugspreis zahlbar am 07.12.2021

Bei meiner Bank sollte die Weisung bis spätestens 01.12.2021 erfolgen.

Erläuternde Angaben zur Kapitalmaßnahme

Die Gesellschaft hat ein Bezugsangebot zum Erwerb Neuer Vonovia SE Namens-Aktien WKN A1ML7J veröffentlicht. Die Neuen Aktien sind ab dem 01. Januar 2021 gewinnberechtigt. Entsprechend dem Bezugsverhältnis von 20:7 berechtigen zwanzig bestehende Aktien der Gesellschaft ihren Inhaber, sieben Neue Aktien zum Bezugspreis von je EUR 40,00 zu beziehen. Der Bezug von einer Aktie oder eines Vielfachen davon ist möglich.

Die Bezugsrechte WKN A3MQB3 für die Neuen Aktien werden in der Zeit vom 24. November 2021 bis einschließlich 02. Dezember 2021 auf Xetra und Xetra Frankfurt Specialist gehandelt. Ein Ausgleich für nicht ausgeübte Bezugsrechte erfolgt nicht. Nicht fristgemäß ausgeübte Bezugsrechte verfallen wertlos.

Wichtige Hinweise: Altaktionären und neuen Anlegern wird empfohlen, den Prospekt vom 22. November 2021 sorgfältig zu lesen und insbesondere die im Abschnitt 1 Risk Factors ab Seite 1 des Prospekts beschriebenen Risiken zu beachten und diese Informationen bei ihrer Entscheidung zu berücksichtigen, bevor sie eine Entscheidung zur Ausübung, zum Erwerb oder zur Veräußerung von Bezugsrechten oder zum Erwerb von Aktien treffen.

Der Prospekt ist auf der Internetseite der Gesellschaft (https://investoren.vonovia.de) unter Transaktionen – Kapitalerhöhung (Deutsche Wohnen Transaktion) verfügbar.

Weisung erteilen

Das Erteilen der Weisung bei comdirect funktioniert online über Order > Kapitalmaßnahme.

Weisung erteilen?

Je nach Bank unterscheidet sich die Vorgehensweise ein wenig, ich liste euch hier in den Beiträgen zur jeweiligen Bank nach und nach die Vorgehensweise am Beispiel der TUI Kapitalerhöhung auf:

Was habe ich gemacht?

Ganz zum Schluss möchte ich dann noch die Frage beantworten, die mir dazu gestellt wird. Ich habe mich entschieden, meine 90 Bezugsrechte zu verkaufen. Dazu habe ich eine Limit-Order erstellt über 3,90 € pro BZR und diese wurde auch heute bereits ausgeführt.

Orderart: Verkauf
ISIN/WKN: DE000A3MQB30/A3MQB3
Bezeichnung: Vonovia SE Inhaber-Bezugsrechte
Handelsplatz: Xetra
Stück/Nominale: 90 Stk.
Ausführungskurs: 3,90 EUR

Das hat bei mir vor allem den Hintergrund, dass ich meine Position von 90 Vonovia Aktien nicht weiter ausbauen möchte und dazu auch kein weiteres Geld zum Bezug neuer Aktien „investieren“ wollte. Entscheidet aber bitte selbst, welches Vorgehen ihr hier wählen möchtet.

Noch Fragen/Anmerkungen? In die Kommentare!

Keine Anlageberatung – keine Anlageempfehlung – keine Haftung – keine Gewähr
Die mit Stern(*) markierten Links sind Affiliate-Links.

17 Gedanken zu „Bezugsangebot der Vonovia SE“

  1. Eins verstehe ich dennoch nicht. Ich habe bei den Kapitalmaßnahmen meine Weisung für 20 Aktien erteilt. Die Bestätigungsfrage dazu war dann, „wollen Sie den Kauf Zahlungspflichtig (7×40=280 Euro) abschließen“. Dies habe ich auch so bestätigt.

    Im Depot selbst habe ich jetzt die Möglichkeit mir Vonovia BZR´s für ~4 Euro zu kaufen. Muss ich hier nochmal 20 BZRs für 4 Euro kaufen, damit ich dann 7 Aktien für 40 Euro kaufen kann?
    Oder kaufe ich dort zusätzliche BZR zu denen ich bereits habe?
    Wenn ich mir hier nun 1 BZR kaufe, bekomme ich dann auch 1 Aktie?

    Bin etwas überfragt und dankbar für die Hilfe

    Antworten
  2. Im Abschnitt Bezugsrechtehandel hat sich ein Fehler eingeschlichen:

    „Bei Vonovia gilt ein „Bezugsverhältnis“ von 20:7, also gibt es pro 20 alter Aktien 7 BZR gebührenfrei und kostenlos ins Depot gebucht.“

    Es werden nicht 7 BZR zugebucht sondern 20. Für den Bezug 7 neuer Aktien werden dann 20 BZR benötigt

    Antworten
    • Hey, hier läuft es bei comdirect, Stand heute, wie folgt ab: Du bekommst dann 20 Bezugsrechte – Das Bezugsverhältnis ist 20 : 7, auf eine einzelne Aktie heruntergebrochen beträgt das Bezugsverhältnis 2,858 : 1, also für 2,858 Bezugsrechte kannst du je eine neue Aktie für 40 € weisen.

      (Wie es bei anderen Banken geregelt ist weiß ich leider nicht.)

      Antworten
  3. Wenn ich Bezugsrechte dazukaufen will, um weitere Aktien für 40 Euro zu kaufen, brauche ich dann eine Bezugsrechtsaktie, ca. 3,50 Euro, um das Recht zu haben eine Aktie zu 40 Euro zu kaufen, sodass mein Kaufpreis letztendlich bei 43,50 liegt oder muss ich 20 Bezugsrechtsaktien kaufen um auf 7 neue Aktien zu Je 40 Euro zu kommen.

    Antworten
    • Beachte bei deiner Idee, Bezugsrechte dazu zu kaufen, dass auch für den Erwerb der Bezugsrechte vermutlich Ordergebühren anfallen – im Prinzip ist es „kein Schnäppchen“, wenn du dir jetzt für je ~3,90€ Bezugsrechte zukaufst um dann die Aktien zu je 40 € zu weisen, da nach der Kapitalerhöhung der Preis der Vonovia Aktie erst einmal (sehr wahrscheinlich) fallen wird. Durch Kauf von BZR plus ggfls. der Weisung kann es je nach Bank sein, dass du „doppelt“ Gebühren zahlst. Auch wenn das im 1. Moment „so aussieht“, als sei das ein super Angebot ist es eigentlich ein Nullsummenspiel weil die Aktien nach der Kapitalerhöhung entsprechend „weniger wert“ sind, es ist also „nur optisch“ im Vergleich zum *aktuellen Kurs* ein viel besserer Kurs, die Aktien für 40 € pro Stück zu weisen.

      Antworten
  4. Hallo Lisa,
    insgesamt gute Erklärung – zum Schluss wird mir allerdings nicht klar, was ich jetzt bei einer Weisung schlussendlich zahlen muss?
    (Neupreis der neuen Aktien + Wert des Bezugsrecht) * Anzahl neue Aktien?
    Also zB (40 + 3,9) * zB 7 Stk.?
    Danke schon im Voraus
    VG
    Flo

    Antworten
    • Hey Flo, danke dir.

      Nehmen wir an du hattest genau 20 „alte“ Aktien; dann kannst du damit 7 neue Aktien zu jeweils 40 € erwerben (über die Weisung), also hättest du ein Ordervolumen von 280 € plus die Ordergebühr.

      Liebe Grüße

      Antworten
      • Das Bezugsrecht ist quasi nur bei Verkauf entscheidend, oder wenn ich meine Bezugsrecht zur nächsten vollen Aktienzahl auffüllen will?! Richtig?
        Und danke dir für die schnelle Antwort 🙂

        Antworten
  5. Hallo Aktiengram,

    vielen Dank für die super Erklärung! Jetzt habe ich es auch verstanden, danke. Dafür spendiere ich dir auf jeden Fall einen virtuellen Kaffee.

    Weiter so!

    Antworten
  6. Was machst du Lisa, zeichnet du neue Anteile oder verkaufst du Deine BZR von Vonovia jetzt? Der Wert eines BZR sollte daher 3,37 € sein. Meinst du das der Kurs hier groß über diesen Wert steigt oder fällt während der Bezugsdauer? Bei TUI sind diese bis zum Ende der Bezugsdauer immer mehr an Wert gefallen. Würdest du Deine BZR aktuell verkaufen oder noch bis Ende der Bezugsdauer abwarten? LG Sally

    Antworten
    • Das hat sie doch am Ende des Artikels geschrieben. (Sie hat ihre BZR verkauft)

      Ich werde meine BZR nutzen und die Weisung zeichnen. Denn „lustigerweise“ komme ich mit diesem Einkauf genau auf meine gewünschte Investitionssumme. Ich kann in meiner Liste einen haken setzen und die nächste Aktie „fertig“sparen. Ja, ich gebe zu: Hallo, mein Name ist Rappo und ich bin Aktienshoppingsüchtig. 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar