Mein Buch 👉 Aktien-Life-Balance
Dividenden 2023 Jahresabschluss

Dividenden 2023 | Jahresabschluss

Lisa Osada
von Lisa Osada

Endlich habe ich es geschafft, meine Dividenden 2023 zusammenzufassen. Dieses Jahr waren es insgesamt 6.175,44 € brutto (bei ausländischen Aktien bereits abzüglich der jeweiligen Quellensteuer).

Nach Abzug der Steuern (26,375%) und unter Berücksichtigung meines Freibetrages in Höhe von 1000 € ergibt das netto für 2023 4.810 €. Auf einen Monat gesehen also durchschnittlich 400,83 € netto. Im Vergleich zum Vorjahr ist das auf das Jahr gesehen ein Anstieg um 2,26 %. Hier ist es immer mein Ziel, das Vorjahr zu übertreffen, und das habe ich mit diesem Jahr, wenn auch nur knapp, erreicht. Das lag vor allem an einer größeren Umschichtung in meinem Depot und dem Verkauf einer größeren Position meiner Mercedes-Aktien im Februar 2023.

In meinen Beiträgen zu den jeweiligen monatlichen Dividenden liste ich jeweils immer genau auf, wie viele Aktien ich jeweils zu welchem Kaufkurs für den Erhalt der jeweiligen Dividende im Depot habe.

Dividenden 2023 | Jahresabschluss

Bei insgesamt 212 Ausschüttungen im Jahr 2023 habe ich theoretisch ca. 4 Ausschüttungen pro Woche erhalten. Das Herunterbrechen der großen Zahlen auf diese Weise ist für mich immer ein Stück weit anschaulicher und gleichzeitig motivierend.

Ziel für 2024

Wie in jedem Jahr ist mein Ziel natürlich, die jährliche Dividende des Vorjahres zu übertreffen. Ich bin jetzt schon gespannt auf die Auswertung Anfang 2025.

Motivation

Seit meiner ersten Depoteröffnung im August 2011 ist viel passiert. Die erste Dividende erhielt ich im Dezember 2011. Aus heutiger Sicht der Startschuss für meine Freude an Dividendenaktien und vor allem die Motivation, langfristig dabei zu bleiben und monatlich einen Teil meines Geldes konstant zu investieren.

1. Dividende
Meine 1. Dividende

2020 bis heute

Hier einmal der Vergleich von 2020 zum Start meines Blogs bis heute. Der Anstieg von 2021 auf 2022 lag vor allem daran, dass ich im Corona-Crash einen großen Teil meiner Cash-Reserve investiert habe und sich diese Entscheidung im Folgejahr durch die rasche Erholung als sehr gut erwiesen hat.

Langfristige Betrachtung

Akkumuliert pro Jahr sieht das mittlerweile im Dividenden Dashboard von Parqet* so aus:

Brutto Dividende akkumuliert (pro Jahr)

Akkumuliert (gesamt) sind das nun bereits über 25.000 € brutto-Dividende über die vergangenen 12 Jahre. Angenommen, ich hätte keinen jährlichen Freibetrag gehabt, wären das abzüglich Steuern (i.H.v. 6.594 €) genau 18.406 € netto.

Der Staat kann sich also auch über meine steigenden Dividenden freuen 😉 Die Steuerzahlung funktioniert bei einem deutschen Broker übrigens in der Regel automatisch.

Vergesst nicht, bei eurer Bank euren persönlichen Freibetrag einzurichten, damit ihr ihn auch nutzen könnt.

Brutto Dividende akkumuliert (gesamt)

Jetzt interessiert mich natürlich auch, welche Erträge ihr erzielt habt, wenn ihr in Dividendenaktien investiert.

Aktiengram auf Social Media


📀 Disclaimer: Das Investieren in Wertpapiere ist mit Risiken verbunden. Ihr handelt immer auf eure eigene Verantwortung! Bitte betreibt dabei immer eure eigene Recherche. Das gilt sowohl für Gebühren, Kennzahlen als auch für die Qualität von Aktien, Anleihen, ETFs und sonstigen Wertpapieren. Die genannten Informationen oder Kennzahlen wurden nach bestem Wissen und Gewissen notiert. Dabei besteht keine Garantie auf Richtigkeit oder Aktualität der Daten. Die genannten Informationen stellen keine Anlageberatung, keine Anlageempfehlung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzprodukten dar. Es handelt sich zu keinem Zeitpunkt um eine Anlageberatung, Empfehlung, Steuerberatung oder sonstige fachliche Beratung.

Mein Newsletter Aktiengram's Insights
Kommentare mit externen Links oder verdächtigen Inhalten unterliegen einer automatischen Spam-Prüfung. Kommentare, bei denen der Verdacht besteht, dass es sich um Spam oder unerwünschte Werbung handelt, sowie Kommentare, die Beleidigungen oder vulgäre Sprache enthalten, werden automatisch gelöscht. Aus redaktionellen Gründen wird die Kommentarfunktion nach Ablauf von 180 Tagen (Datum des Artikels) automatisch deaktiviert.

6 Gedanken zu „Dividenden 2023 | Jahresabschluss“

  1. Hallo Lisa,

    ich versuche jedes Jahr dich zu schlagen und war schon ganz gespannt auf deine Jahresaufstellung. Mit 6680.- € netto war das knapp und du wirst mich in Zukunft wohl einholen. Mal schauen, viel Glück für das Jahr 2024.

    Antworten
    • Naja es geht hier ja nicht um ein Wettrennen. Ich habe viel Wachstum drin und deswegen Dividendenmässig kleinere Beträge. Werde ich aber beschleunigen die nächsten Jahre.

      Antworten
  2. Moin,
    Ich verfolge diese Seite seit einiger Zeit, weil mich das motiviert und ich neue Ideen suche – Uhr von Swatch, wie übertrage ich Aktien zu Scalable und natürlich Einzelaktien die ich mir dann genauer ansehe usw. Ich bin jetzt 64 und seit 06/22 aktiv- also beträgt mein Anlagezeitraum noch ca. 34 Jahre ;-)). Dividende finde ich gut als kleines Zubrot zur anstehenden Rente in 411 Tagen. Erste Zahlung waren 2020 0,12 Euro von LVMH, insgesamt 2020 30,20 Euro, 2021 381 Euro, 2022 823 Euro und 2023 waren es netto 1.294 Euro. Für 2024 erwarte ich nach dem derzeitigen Stand brutto 2.215 Euro, angestrebte Dividende ca. 2.500 Euro. Ich habe 60% in diversen Etf und 40% in Einzelaktien. Mit der Entwicklung der Depots bin ich zufrieden + 7,5% über alles. Meine miesesten Werte sind Walgreens und Pfizer- ausgenommen Etf Ruzzland und China, wovon ich nur noch Bruchstücke habe, als ewige Mahnung – so muss jeder seine Erfahrungen sammeln. Meine derzeit besten Werte sind Amazon, Shell, LVMH und der Msci World Infor T. Etf, gefolgt von derzeit Ftse Indien und A0RPWH.

    Antworten
  3. Mahlzeit Lisa,
    von 2017 bis 2021 habe ich beim Aktienkauf nur sporadisch darauf geachtet, ob es auch eine Dividende gibt. Es war mehr ein Versuch und Irrtum am Aktienmarkt, mit Aufs und Abs. Dies hat sich durch das Beobachten der vielen Profile von „Dividendensammlern“ geändert. Da mich auch der Gedanke reizt, so etwas passives Einkommen zu generieren, meist als Wiederanlage. Sodass ich mit Start 2022 verfügbares Kapital vorwiegend in Dividendentitel anlege. Im ersten Jahr habe ich knapp die 1.000 € Grenze gepackt. Im 2ten Jahr knapp die 3.000 € Grenze. Da ich dein Profil auch schon eine Weile beobachte, können wir gerne am Ende vom Jahr mal resümieren, ob ich mit deiner Dividendenvorlage für 2024 Schritt halten kann. Genau wie Du teile ich etwas auf in ETF´s und Aktien.

    Antworten
  4. Hallo Lisa eine Frage: Hast du bereut Mercedes Benz Aktien verkauft zu haben, wenn du die Zahlen von Heute und die Angekündigte Dividendenerhöhung anschaust? Oder hast du eine andere Anlage besser gefunden?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Bei mit Stern (*) markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Durch Nutzung dieser Links entstehen weder Nachteile noch Mehrkosten. Einige Anbieter ermöglichen dadurch sogar verbesserte Konditionen oder exklusive Boni und Prämien.