Fake Accounts

Achtung vor Fake Accounts

Lisa Osada
Letzte Aktualisierung:

Hallo zusammen, leider ist es mal wieder Zeit für den obligatorischen Hinweis: Vorsicht vor solchen Fake Accounts. Leider häufen sich diese in den letzten Wochen wieder und schreiben teilweise auch aktiv Abonnenten auf Instagram oder Facebook an. Ich schreibe euch nicht einfach so an, nicht auf Instagram, nicht auf Facebook, nicht per E-Mail und auch sonst auf keinem anderen Weg.

Zwar melde ich die Profile immer, sobald ich sie entdecke, aber leider unternehmen die Plattformen selten etwas dagegen. Ihr könnt also gerne, wenn ihr die entsprechende Plattform nutzt, die Accounts ebenfalls melden. Ich verlinke sie im nächsten Absatz.

Fake Accounts bei Telegram

Aktuell gibt es bei Telegram folgende Fakes:

Fake Accounts bei Facebook

Und wahrscheinlich noch einige mehr, die mich entweder blockiert haben, sodass ich die Konten nicht sehen kann, wenn ich eingeloggt bin, oder auf Plattformen, die ich nicht selbst verwende.

Meine offiziellen Social Media Profile sind hier verlinkt, alle anderen sind Fakes. 👇

Aktiengram auf Social Media

Mein Newsletter Aktiengram's Insights
Kommentare mit externen Links oder verdächtigen Inhalten unterliegen einer automatischen Spam-Prüfung. Kommentare, bei denen der Verdacht besteht, dass es sich um Spam oder unerwünschte Werbung handelt, sowie Kommentare, die Beleidigungen oder vulgäre Sprache enthalten, werden automatisch gelöscht. Aus redaktionellen Gründen wird die Kommentarfunktion nach Ablauf von 180 Tagen (Datum des Artikels) automatisch deaktiviert.

Schreibe einen Kommentar

Bei mit Stern (*) markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Durch Nutzung dieser Links entstehen weder Nachteile noch Mehrkosten. Einige Anbieter ermöglichen dadurch sogar verbesserte Konditionen oder exklusive Boni und Prämien.