Die 1 ETF Strategie

Heute möchte ich einmal auf die 1 ETF Strategie eingehen. Immer mal wieder kommt es vor, dass mir die Frage gestellt wird wie man vorgehen kann, wenn man mit möglichst wenig Aufwand und am liebsten nur mit einem einzigen Produkt ein sinnvolles Investment tätigen möchte.

„Mit nur einem ETF die ganze Welt abdecken?“

Vanguard FTSE All-World

Mit diesem ETF werden aktuell 3.720 Aktien in einem Produkt vereint. Somit zählt dieser ETF zu einem der am meisten diversifizierten Fonds.

Sparplan Optionen

Derzeit gibt es die ETFs beispielsweise bei Scalable Capital*, ING* und Flatex* im kostenfreien Sparplan. Persönlich bin ich ein großer Fan der ING für ETF-Sparpläne, hier gibt es mittlerweile alle ETFs gebührenfrei als Sparplan.

Die 1 ETF Strategie - Vanguard FTSE All World

Ausschüttend oder thesaurierend

Den ETF kann man in zwei Versionen kaufen – einmal als thesaurierende Variante (Acc) und einmal als ausschüttende Variante (Dist).

Vanguard FTSE All-World UCITS ETF (Acc) ISIN: IE00BK5BQT80 WKN: A2PKXG
➡️ zum ETF-Profil auf extraETF.com

Vanguard FTSE All-World UCITS ETF (Dist) ISIN: IE00B3RBWM25 WKN: A1JX52
➡️ zum ETF-Profil auf extraETF.com

Aufteilung nach Ländern

Die aktuelle Aufteilung zeigt auch das „Problem“ mancher Investoren mit dieser Lösung. Die USA hat hier mit fast 60 % ein deutliches Übergewicht im Vergleich zu den anderen Ländern unserer Erde.

Vereinigte Staaten (USA)58,72 %
Japan6,40 %
China4,04 %
Vereinigtes Königreich (England)3,96 %
Schweiz2,73 %
Frankreich2,56 %
Kanada2,52 %
Deutschland2,28 %
Australien1,87 %
Taiwan1,72%

Branchen

Ein Blick auf die Branchen-Verteilung zeigt hier ein Übergwicht im Bereich der Technologie-Branche.

Quelle: extraETF.com

1 ETF Lösung für Dividenden-Fans

Auch für diesen Wunsch gibt es ein weltweit gestreutes Produkt von Vanguard, den High-Dividend-Yield ETF.

Warum nur 1 ETF?

Das habe ich einmal Ricardo Tunnissen gefragt, denn von ihm weiß ich, dass er genau diese Strategie für sich nutzt.

„In meinem Depot befindet sich tatsächlich derzeit nur 1 ETF – und zwar der Vanguard FTSE All World ETF. Seit meinem Schritt in die Selbstständigkeit im Oktober 2018 habe ich mich für den passiven Ansatz an der Börse entschieden. Die ersten 2 Jahre hatte ich insgesamt 7 verschiedene ETFs in meinem Depot. Unter Anderem einen MSCI World, einen NASDAQ ETF und einen S&P500 ETF.

Nachdem ich von mehreren Abonnenten auf meinem Instagram Kanal darauf aufmerksam gemacht wurde, dass sich viele der TOP 10 Positionen in den jeweiligen ETFs überschneiden, musste ich zugeben: Sie haben Recht. Viele verschiedene ETFs in meinem Depot, aber im Grunde ist überall (fast) das Gleiche drin. Also habe ich mich kurzerhand für den Vanguard FTSE All World ETF entschieden. So habe ich mit einem ETF sowohl bekannte Industrieländer, als auch wichtige Schwellenländer abgedeckt. Ein weiterer Vorteil ist, dass ich mir so das aktive Rebalancing erspare, da der ETF relativ konstant zu 90% in Industrieländern und zu 10% in Schwellenländern investiert ist.“

Ergänzend gibt es von Finanzfluss ein ausführliches YouTube Video zu genau diesem ETF. Ich verlinke euch das Video mit dem Titel „Vanguard FTSE All-World ETF: Besser als MSCI World?“ hier.

Keine Anlageberatung – keine Anlageempfehlung – Keine Gewähr – Keine Haftung
Die mit Stern(*) markierten Links sind Affiliate-Links.

4 Gedanken zu „Die 1 ETF Strategie“

  1. Der ist bei unserer Tochter im Junior Depot. Bei einer Sparrate von 50€ pro Monat macht eine Lösung mit mehr als einem ETF einfach keinen Sinn da die Kosten fürs Rebalancing zu hoch wären.

    Antworten
  2. Ich habe 2 ETF’s im Portfolio und der Vanguard FTSE All World ausschüttend ist einer davon. Ist auch relativ groß gewichtet bei mir. Gib Ricardo recht, einfach, diversifiziert und kein Rebalancing nötig. Vom High-Dividend-Yield halte ich persönlich nichts, da mir die Gesamtrendite im Vergleich zu gering ist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar