Buchvorstellung: Die Wirecard Story

Die Wirecard-Story: Die Geschichte einer Milliarden-Lüge – Von den mehrfach ausgezeichneten Investigativ-Reportern der WirtschaftsWoche

Hallo hallo! 🙂

Heute stelle ich euch ein Buch vor, das mich selbst schon seit “Bekanntwerden” der Veröffentlichung brennend interessiert hat.

Der Fall Wirecard ist der wohl spektakulärste Betrugsfall der deutschen Wirtschaftsgeschichte. 1,9 Milliarden Euro – der Unternehmensgewinn aus mehr als fünf Jahren – sind nicht da. 20 Milliarden Euro Börsenwert – vernichtet. Der ehemalige Konzernchef Markus Braun kam in Untersuchungshaft, Ex-Vorstand Jan Marsalek gelang eine filmreife Flucht.

von Volker ter Haseborg (Autor), Melanie Bergermann (Autor)

Über die Autoren:

Melanie Bergermann arbeitet seit 2012 als Investigativ-Reporterin für die WirtschaftsWoche und schreibt seit 2015 über Wirecard. Für ihre Arbeit wurde sie mehrfach ausgezeichnet, etwa mit dem Henri-Nannen-Preis für Investigative Recherche. 2013 wurde sie Wirtschaftsjournalistin des Jahres.

Volker ter Haseborg arbeitet seit 2018 als Reporter für die WirtschaftsWoche. Davor war er für das Wirtschaftsmagazin Bilanz, das Hamburger Abendblatt und die Münchner Abendzeitung tätig. Für seine Arbeit wurde der Absolvent der Deutschen Journalistenschule mehrfach ausgezeichnet, etwa mit dem Deutschen Reporterpreis, dem Otto-Brenner-Preis oder dem Medienpreis Politik des Deutschen Bundestages.

Mein Fazit zum Buch:

Dieses Buch bietet einen unglaublichen Einblick in diesen Skandal des Jahres 2020 – die beiden Autoren haben ihre Hausaufgaben gemacht und alles differenziert und verständlich beschrieben.

Besonders spannend wird es, wenn diverse Protagonisten zu Wort kommen, ein Berater namens “Osterkamp” der engen Kontakt zu Jan Marsalek hatte und seine Erfahrungen beschreibt.

Eine absolute Empfehlung für alle, die einen tieferen Einblick in diesen Betrugsfall und die Hintergründe suchen.

Hier geht’s zum Buch auf Amazon.*

Das Buch bewerte ich mit AA+.

Bewertung nach Aktiengram’s Standard for books rating:
AAA, AA+, AA, AA-, BBB+, BBB, BBB-, BB+, BB, BB-, B+, B, B-, CCC+, CCC, CCC-, D

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Es handelt sich um Werbung.

Buchvorstellung: Börse leicht verständlich

Hallo Leute! ❤️

Heute stelle ich euch ein Buch vor, das gerade für Anfänger und Neulinge an der Börse geschrieben wurde.

Die Finanzkrise hat dramatische Auswirkungen auf Privatvermögen und Altersvorsorge. Rentenansprüche werden gekürzt. Lebensversicherungen stecken in der Krise. Auch auf den Staat ist schon lange kein Verlass mehr. Daher muss jeder Anleger das Heft selbst in die Hand nehmen und handeln. Aber wie baut man ein Vermögen auf oder erzielt ein dauerhaftes Einkommen aus Zinserträgen? Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikate – es gibt Millionen Wertpapiere und Anlagemöglichkeiten. Dieses Buch beschreibt, wie man ein Depot eröffnet, wie man geeignete Wertpapiere findet, welche Risiken es gibt und was man beim Kauf beachten sollte. Rolf Morrien arbeitete nach einer Ausbildung zum Wirtschaftsjournalisten als Redakteur bei dem Branchendienst “Aktien-Analyse”. Seit 2002 leitet Rolf Morrien als Chefredakteur den Börsendienst “Der Depot-Optimierer”.

Mein Fazit zum Buch:

Was ist eigentlich eine Börse, welche günstigen Broker gibt es aktuell, was bedeutet eine WKN, mit diesem Buch werden wirklich nahezu alle Grundlagen abgedeckt.

Dabei versuchen die Autoren zu Beginn mit Beispielen zum Thema “Warum sich eine Lebensversicherung meist nicht mehr lohnt” – oder der Erklärung zum Tulpenwahn einen leichten Einstieg in die Thematik zu schaffen.

Ich habe hier bereits einige Bücher gerade für “Börsen-Anfänger” vorgestellt und kann dieses auf jeden Fall guten Gewissens dort einreihen.

Eine klare Empfehlung für jeden, der sich mit dem Thema Börse und Aktien einmal ganz genau beschäftigen möchte und einen Leitfaden zum Einstieg sucht. Hier geht es zum Buch.*

Zusätzlich verlose ich das Buch auf meiner Instagram-Seite, schaut gerne dort vorbei. 🙂

Das Buch bewerte ich mit AA+.

Bewertung nach Aktiengram’s Standard for books rating:
AAA, AA+, AA, AA-, BBB+, BBB, BBB-, BB+, BB, BB-, B+, B, B-, CCC+, CCC, CCC-, D

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links.

Buchvorstellung: Das 5-Tage-Wochenende

Viele Menschen wollen mehr vom Leben und wissen, dass es einen besseren Weg gibt, das ihre zu leben. Und doch stecken viele in ihrem Nine-to-Five-Arbeitsalltag fest, fristen ihr Dasein nach den Regeln anderer und fragen sich eines Tages, wo ihr Leben geblieben ist.

Das 5-Tage-Wochenende bietet einen Ausweg aus der Sackgasse. Es zeigt, wie sich durch den Aufbau eigener Unternehmen und clevere Investmentstrategien regelmäßige, passive Einkommensströme generieren lassen, sodass finanzielle und persönliche Unabhängigkeit erreicht und die Konzentration auf die großen Lebensziele möglich wird. Damit fokussiert es sich auf Möglichkeiten, die eigenen Finanzen zu straffen und ein regelmäßiges, unabhängiges Einkommen aufzubauen, bis dies dem eigenen gewünschten Lebensstandard entspricht.

Mein Fazit zum Buch:

Dieses Buch bietet wirklich ein Rundum-Sorglos Paket mir zahlreichen Ideen und Möglichkeiten. Wer das Ziel finanzeller Freiheit anstrebt, der wird hier sicher den ein oder anderen Ansatz finden – wenn nicht gar das Buch als kompletten Leitfaden nutzen können.

Vor einigen Monaten hatte ich bereits ein Buch vorgestellt, das dieses Thema ebenfalls behandelt – Rebellion im Hamsterrad.

Das 5-Tage-Wochenende wiederum würde ich ein wenig als “weitergehende Lektüre” dazu empfehlen. Wer noch überhaupt keine Vorstellung davon hat, womit man Geld verdienen kann, welche Stufen der Freiheit es geben kann und welche verschiedenen Wege es gibt, der ist hier sicher genau richtig.

Für mich ist das Buch teilweise eine geniale Ergänzung, teilweise habe ich mich hier wiedergefunden, manche Themen wurden auch völlig neu beleuchtet und haben mich sehr zum Nachdenken angeregt.

Ich denke, es kann den Leser motivieren, aber auch gleichzeitig aufzeigen, dass es hier nicht um “schnelles Geld” geht, sondern der Weg dort hin harte Arbeit bedeutet.

Eine klare Empfehlung für jeden, der sich mit dem Thema einmal ganz genau beschäftigen möchte und einen Überblick sucht. Hier geht es zum Buch.*

Zusätzlich verlose ich das Buch auf meiner Instagram-Seite, schaut gerne dort vorbei. 🙂

Das Buch bewerte ich mit AA+.

Bewertung nach Aktiengram’s Standard for books rating:
AAA, AA+, AA, AA-, BBB+, BBB, BBB-, BB+, BB, BB-, B+, B, B-, CCC+, CCC, CCC-, D

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links.