Kapitalerhöhung Naga

Hallo zusammen!

Ein paar Leute haben mich heute bei Instagram kontaktiert bezüglich der angekündigten Kapitalerhöhung der NAGA Aktie.

Ähnlich wie bei der Kapitalerhöhung von TUI wird es auch hier wieder Bezugsrechte geben – diese sollten auch heute oder in den folgenden Tagen bei euch eingebucht werden.

Im Schreiben von Trade Republic steht dazu: Kapitalerhöhung Naga

Für die Teilnahme an der Kapitalerhöhung benötigst du mindestens 5114 Bezugsrechte.

Im Dokument von NAGA steht dazu weiterhin noch: “Ein börslicher Bezugsrechtshandel für die Bezugsrechte ist nicht vorgesehen. Auch ein Ausgleich von Bezugsrechten unter den Altaktionären wird weder von der Gesellschaft noch der Bezugsstelle vermittelt.”

Wer also weniger Aktien als diese 5114 besitzt, kann die Weisung nicht erteilen.

Dazu hier ein Auszug der Weisung bei Trade Republic. Jetzt Depot eröffnen.*

NAGA Bezugsrechte

Naga: WKN: A161NR / ISIN: DE000A161NR7

Was sind Bezugsrechte?

Das Bezugsrecht ist das Anrecht auf neu ausgegebene Aktien. Es steht allen Aktionären zu, die bereits vor Beschluss der Kapitalerhöhung Aktionär waren.

Man spricht in dem Zusammenhang dann von “alten Aktien” und “neuen Aktien”. (Oder “jungen Aktien”.) Durch die Ausgabe neuer Aktien verringert sich das Stimmrecht und Unternehmensanteil der alten Aktien (Verwässerung), deshalb steht allen alten Aktionären ein Bezugsrecht auf neue Aktien zu.

Für die neuen Aktien gibt das Unternehmen einen sogenannten “Emissionspreis” aus. Die neuen Aktien gehen dann zu diesem Preis in Umlauf. Die Bezugsrechte sind dabei wie ein eigenes Wertpapier zu betrachten: Sie können genutzt werden, um die “neuen Aktien” eines Unternehmens zu kaufen. Wer neue Aktien kaufen will, benötigt also das Bezugsrecht. Wenn Investoren, die bisher keine Aktien hielten, trotzdem die neuen Aktien kaufen, so müssen sie vorher ein Bezugsrecht von einem existierenden Aktionär erwerben. Die Bezugsrechte können an der Börse genau wie Aktien gehandelt werden. (Beispielrechnung weiter unten.)

Bisherige Aktionäre erhalten dabei also ein Bezugsrecht auf diese neuen Aktien, um einen Wertverlust zu vermeiden und den Altaktionären die Möglichkeit zu geben, ihren prozentualen Anteil am Unternehmen und somit auch ihr Stimmverhältnis zu erhalten.

Die anteiligen Bezugsrechte der Altaktionäre werden anhand der Anzahl der Aktien die sie bereits besitzen ermittelt.

Beispiel

  • Preis, neue Aktien: 50 € pro Aktie
  • Aktueller Tageskurs der alten Aktien: 70€ pro Aktie
  • Preis des Bezugsrechts: 70 € – 50 € = 20 €

Bezugsrechte werden also für 20 € pro Stück gehandelt. Denn: gemeinsam mit dem Bezugsrecht kann man jetzt Aktien zu 50 € statt dem aktuellen Marktpreis von 70 € kaufen.

Im Detail könnt ihr das ganze hier auf der Naga Webseite noch einmal lesen.

Keine Anlageberatung – keine Anlageempfehlung – keine Gewähr – keine Haftung
Die mit Stern(*) markierten Links sind Affiliate-Links.

13 Gedanken zu „Kapitalerhöhung Naga“

    • Also wenn ich weniger als 5114 Aktien habe ist das sSchreiben somit für mich uninteressant? Wo sehe ich denn den neuen Preis für die Aktie? Gibt es dann eine Kurskorrektur wenn die neuen Aktien auf dem Markt sind?

      Antworten
      • Hey Bettina,

        genau – wenn die Kapitalmaßnahme durchgeführt ist (einige Tage/Wochen nach der Bezugsfrist) wird sich der Kurs der Aktie wahrscheinlich entsprechend verändern. (Der Kurs der Aktie wird durch das neue Kapital allerdings voraussichtlich sinken.)

        Antworten
    • Hey Sophia, im Prinzip “nichts”; du behältst ganz normal deine bisherigen Aktien und bekommst 1 zu 1 Bezugsrechte eingebucht und nach der Frist wieder ausgebucht – an deinem Bestand an Aktien ändert sich dabei nichts. (Der Kurs der Aktie wird durch das neue Kapital allerdings voraussichtlich sinken.)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar