Depotaufteilung Update Juni 2022

Es wird mal wieder Zeit für ein Update zu meinem Depot. Die letzte Aktualisierung hatte ich im Oktober 2021 mit euch geteilt. Prozentual haben sich ein paar Änderungen ergeben, die ich mit diesem Depotaufteilung Update Juni 2022 zeigen möchte.

Bei den Wertapier-Typen gab es keine großen Anpassungen; mein Gesamtdepot besteht derzeit aus 17 % ETFs und 83 % Aktien. Perspektivisch möchte ich den ETF-Anteil noch ein wenig erhöhen, 25-30 % gefallen mir hier gut.

Länder

Die Länder-Gewichtung hat sich dagegen etwas verändert. Mit Betrachtung in Regionen ist Nordamerika derzeit mit 47,26 % vertreten und Europa mit 45,05%. Insgesamt ist mein Anteil an Deutschen Aktien um rund 5 % gesunken im Vergleich zum letzten Update. Das liegt vor allem an verstärkten Nachkäufen amerikanischer Einzelwerte und ETFs. Hier hatte ich in den letzten Monaten einige Sparpläne erhöht.

China wird bei mir im Depot hauptsächlich über den Anteil in meinem MSCI Emerging Markets ETF abgedeckt und ist mit rund 1,5 % eher gering gewichtet. Generell fühle ich mich mittlerweile besser damit, den chinesischen Markt nur über einen ETF und wenige Einzeltitel abzudecken.

Die Unternehmen der Luxus und Automobilbranche in meinem Depot, die Teile ihres Umsatzes und Gewinns in China machen, genügen mir hier als „indirekte“ Investition bzw. Partizipation.

Depotaufteilung Update Juni 2022

Branchen

Die Automobilbranche ist nach wie vor prozentual mit 17 % etwas übergewichtet, nach dem Spin-Off von Daimler Truck liegen derzeit rund 10 % der Gewichtung alleine in Mercedes bzw. Daimler Truck Aktien.

Generell habe ich mit der Aufteilung hier kein Problem, bzw. keine Angst vor einer zu hohen Gewichtung. Meine Positionen in dieser Branche bestehen zum größten Teil aus deutschen Automobilherstellern und ich gehe hier nach wie vor davon aus, dass diese weltweit nachgefragt werden und vor allem im Premium- und Luxussegment führend bleiben.

Die restlichen knapp 83 % des Portfolios sind relativ gleichmäßig über die verschiedenen Branchen gestreut.

Depotaufteilung Update Juni 2022

Geplante Anpassungen und Gedanken

Wie auch schon im vergangenen Update geschrieben, möchte ich langfristig die Branche Automobil etwas mehr den anderen angleichen. Das plane ich über die regelmäßigen Investitionen in „andere“ Aktien und ETFs, weniger durch den Verkauf der Automobil Aktien. Es kann also durchaus noch eine ganze Weile dauern, bis die Anpassung Stück für Stück erfolgt; auch abhängig von der Entwicklung der Branche selbst.

Die Depot-Ansicht habe ich erstellt mit Parqet. Welche Depots ich wozu nutze kannst du hier nachlesen.


Du findest mich auch bei:


Disclaimer: Bitte betreibt immer eure eigene Recherche! Das gilt sowohl für Gebühren, Kennzahlen als auch für die Qualität von Aktien, ETFs und sonstigen Finanzprodukten. Die genannten Informationen oder Kennzahlen wurden nach bestem Wissen und Gewissen notiert. Dabei besteht keine Garantie auf Richtigkeit oder Aktualität der Daten. Die genannten Informationen stellen keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzprodukten dar. Es handelt sich zu keinem Zeitpunkt um eine Anlageberatung, Empfehlung, Steuerberatung oder sonstige fachliche Beratung. Bei mit Stern (*) markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Durch Nutzung dieser Links entstehen weder Nachteile noch Mehrkosten. Einige Anbieter ermöglichen dadurch sogar verbesserte Konditionen oder exklusive Boni und Prämien.

5 Gedanken zu „Depotaufteilung Update Juni 2022“

  1. Hallo Lisa,
    Danke für‘s Teilen.
    Mich würde interessieren, wie du dein Portfolio gegen die Inflation und ggf. Rezession absichern möchtest. Wirst du regelmäßigen Investitionen temporär verlagern oder wie sind deine Gedanken dazu?

    Viele Grüße,
    Yannick

    Antworten
    • Hallo Yannick,

      ich unternehme hier „nichts besonderes“ und investiere einfach wie gewohnt stetig und monatlich weiter. Ich habe dazu nachher ein kleines Podcast-Interview, verlinke ich dir gerne hier sobald es online ist.

      Liebe Grüße

      Antworten
  2. Mega motivierend, danke für die Transparenz. Echt stark, was du da auf die Beine stellst.
    Ich bin zwar die-hard ETF Thesaurierer, finde deinen Ansatz aber echt spannend. Dividenden zu kassieren macht einfach Spaß!

    Antworten
  3. Hi,

    sehr spannender Block. Ich frage mich allerdings wie du mit dem Them Steuern umgehst? Wäre es nicht sinnvoller erst komplett in thesaurierende ETFs zu investieren und in Aktien, die sehr starkes Rendite Potential haben? Bei den ETFs würde man doch steuerfrei die Dividenden reinvestieren, da hätte man sich doch eine Menge Geld gespart?!

    Gruß
    Fabian

    Antworten

Schreibe einen Kommentar