Bezugsrecht | Lufthansa Kapitalerhöhung

Hallo zusammen! Da mich sehr viele Fragen zur Kapitalerhöhung von Lufthansa erreichen, möchte ich hier einmal einen Artikel zur Erklärung verfassen. Bezugsrecht | Lufthansa Kapitalerhöhung.

Was sind Bezugsrechte?

Das Bezugsrecht ist das Anrecht auf neu ausgegebene Aktien. Es steht allen Aktionären zu, die bereits vor Beschluss der Kapitalerhöhung Aktionär waren.

Man spricht in dem Zusammenhang dann von “alten Aktien” und “neuen Aktien”. (Oder “jungen Aktien”.) Durch die Ausgabe neuer Aktien verringert sich das Stimmrecht und Unternehmensanteil der alten Aktien (Verwässerung), deshalb steht allen alten Aktionären ein Bezugsrecht auf neue Aktien zu.

Für die neuen Aktien gibt das Unternehmen einen sogenannten “Emissionspreis” aus. Die neuen Aktien gehen dann zu diesem Preis in Umlauf. Die Bezugsrechte sind dabei wie ein eigenes Wertpapier zu betrachten: Sie können genutzt werden, um die “neuen Aktien” eines Unternehmens zu kaufen. Wer neue Aktien kaufen will, benötigt also das Bezugsrecht. Wenn Investoren, die bisher keine Aktien hielten, trotzdem die neuen Aktien kaufen, so müssen sie vorher ein Bezugsrecht von einem existierenden Aktionär erwerben. Die Bezugsrechte können an der Börse genau wie Aktien gehandelt werden. (Beispielrechnung weiter unten.)

Bisherige Aktionäre erhalten dabei also ein Bezugsrecht auf diese neuen Aktien, um einen Wertverlust zu vermeiden und den Altaktionären die Möglichkeit zu geben, ihren prozentualen Anteil am Unternehmen und somit auch ihr Stimmverhältnis zu erhalten.

Die anteiligen Bezugsrechte der Altaktionäre werden anhand der Anzahl der Aktien die sie bereits besitzen ermittelt.

Beispiel

  • Preis, neue Aktien: 50 € pro Aktie
  • Aktueller Tageskurs der alten Aktien: 70€ pro Aktie
  • Preis des Bezugsrechts: 70 € – 50 € = 20 €

Bezugsrechte werden also für 20 € pro Stück gehandelt. Denn: gemeinsam mit dem Bezugsrecht kann man jetzt Aktien zu 50 € statt dem aktuellen Marktpreis von 70 € kaufen.

Jetzt zu Lufthansa!

Zwischen dem 22. September und dem 5. Oktober werden den Aktionären die neuen Aktien im Bezugsverhältnis 1:1 zu je 3,58 € angeboten.

Entsprechend dem Bezugsverhältnis von 1:1 ist jeder Inhaber einer bestehende Aktie der Gesellschaft zum Bezug von einer neuen Aktie zum Preis von 3,58€ berechtigt.

Um das ganze einfach auszudrücken:

Die Bezugsrechte werden euch “wie eine eigene Aktie”, also mit eigener WKN in euer Depot gebucht. Ihr habt durch diese Bezugsrechte dann die Option, euch für die neuen Aktien (zu je 3,58 €) zu entscheiden.

Die WKN der Bezugsrechte lautet: A3E5B5, die ISIN: DE000A3E5B58.

Diese Entscheidung teilt ihr eurer Bank mit der sogenannten “Weisung” mit.

Das bedeutet also, für je 1 Aktie die du besitzt kannst du 1 neue Aktien nachkaufen. (Weisung erteilen!) Heißt, z.B. für 50 Aktien (also 50 Bezugsrechte) kannst du 50 neue Aktien kaufen und besitzt dann insgesamt 100 Stück.

Alternativ kann man die Bezugsrechte separat verkaufen, denn diese werden auch an der Börse gehandelt. Wenn man bis zu einem bestimmten Datum keine Weisung erteilt hat, veranlasst die Bank entweder automatisch den Verkauf der Bezugsrechte, oder sie werden ohne Wert ausgebucht. NICHT aber eure bereits vorhandenen Lufthansa Aktien! Diese behaltet ihr, ihr müsst sie getrennt zu den Bezugsrechten betrachten. (Dazu weiter unten noch einmal mehr.)

Der Verkauf von Bezugsrechten bis zu einem Wert von 25,00 € ist z.B. bei der Comdirect* kostenlos. Ansonsten und auch für den Bezug neuer Aktien fallen die gewöhnlichen Gebühren an.

→ Wenn Du überhaupt nicht drauf reagierst, werden deine Bezugsrechte (als Comdirect Kunde) vollautomatisch für Dich verkauft. Das geht bei der Comdirect gebührenfrei, wenn deine Bezugsrechte weniger als 25 € Ertrag einbringen.

Bezugsrecht-Wert ermitteln

Eine Lufthansa Aktie kostete zum 21.09.21, Börsenschluss 8,37 €.

Die neuen Lufthansa Aktien werden jeweils 3,58 € kosten. Um diese zu erwerben, werden die Bezugsrechte benötigt, die folglich auch einen “eigenen Wert” haben. Damit soll sichergestellt werden, dass jeder bestehende Aktionär die Chance hat, seinen prozentualen Anteil, den er an der Gesellschaft hält, weiter aufrecht zu erhalten.

  • Kurs alte Aktien: 8,37 €
  • Bezugspreis junge Aktien: 3,58 €
  • Bezugsverhältnis 1 zu 1 – für 1 alte Aktien darf man 1 junge Aktien beziehen

Somit errechnet sich der theoretische Preis des Bezugsrechts wie folgt.

Preis Bezugsrecht =
(Aktienkurs (alt) – Preis neue Aktien) / (Bezugsverhältnis + 1) =
(8,37 € – 3,58 €) / ((1/1) + 1) =
4,79 € / 2 = 2,395 €.

Der neue Kurs plus der Wert des Bezugsrechts ergibt den alten Kurs. Eigentlich (!) sollten somit die Kurse im Verhältnis ungefähr gleich bleiben. Aktuell, 23.09.21 steht die Lufthansa Aktie bei 6,29 €, was zusammen mit einem BZR von 2,40 € den Wert 8,69 € ergibt.

Bezugsrechtshandel

Bezugsrechte (BZR) sind eigenständige Wertpapiere mit einer eigenen WKN/ISIN, die für einige Tage (ab Beginn der Bezugsfrist) automatisch in euren Depots liegen. Bei Lufthansa gilt ein “Bezugsverhältnis” von 1:1, also gibt es pro 1 alter Aktie 1 BZR gebührenfrei und kostenlos ins Depot gebucht. Das passiert zu Beginn der Bezugsfrist völlig automatisch. Gleichzeitig bekommt Ihr einen Brief in die Postbox mit allen Infos. Meist könnt ihr die Weisung dann auch direkt online erteilen. Ihr könnt die Bezugsrechte ausüben und neue Aktien beziehen. Denkt dann daran, genug Geld für die neuen Aktien auf dem Konto zu haben!

Ihr könnt die Bezugsrechte während des Bezugsrechtshandels aber auch verkaufen und zu Cash machen. In manchen Fällen werden die Bezugsrechte nicht genau reichen um eine gerade Anzahl an Aktien zu erwerben. Daher könnt Ihr Bezugsrechte dazukaufen oder verkaufen, um auf eine gerade Aktienzahl zu kommen. (Hier nicht der Fall.) Ergeben sich Restbeträge oder gebt Ihr der Bank keine Weisung, wird sie die Bezugsrechte am Ende des Bezugsrechtshandels verkaufen. Welche Gebühren hierfür anfallen, könnt Ihr bei Eurem Broker oder Eurer Bank erfahren.

Bedenkt dabei also:

Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird der Kurs der Lufthansa Aktie sinken, denn es fließt neues Kapital in das Unternehmen; es werden neue Aktien ausgegeben, die dann pro Stück weniger wert sein werden.

Typischerweise sinken die Aktien während der Bezugsfrist. Gehen wir davon aus, der Kurs der Lufthansa Aktie würde während der Bezugsfrist auf 3,50 € fallen sieht die obige Rechnung schon deutlich anders aus.

Wichtig: Auch BZR werden an der Börse nach Angebot und Nachfrage gehandelt. Der BZR-Kurs kann höher oder niedriger vom oben ermittelten sog. “fairen Wert” sein. Außerdem verändert sich der Lufthansa-Kurs ständig, also auch der „Preis“ der BZR.

Hier gibt es dazu auch noch einen ausführlichen Beitrag der Börse Frankfurt am Beispiel der Bayer Aktie.

Alle BZR, die nicht ausgeübt werden (weil es keinen Auftrag des Kunden gibt) werden am letzten Tag der Bezugsfrist i.d.R. von der Bank automatisch verkauft oder ausgebucht. Dann fallen beispielsweise bei der Comdirect nur Orderentgelte (Gebühren) an, falls der Ertrag mindestens 25 € beträgt. Beachte: Erfahrungsgemäß fallen die Aktien während der Bezugsfrist, und danach steigen sie wieder. Der vollautomatische Verkauf erfolgt also nicht selten zum tiefsten Kurs.

Steuern bei Verkauf von Bezugsrechten?

Erlöse aus dem Verkauf von Bezugsrechten werden steuerlich wie Kursgewinne / Dividenden behandelt und sind abgeltungssteuerpflichtig. (Es sei denn, ihr hattet die Aktien vor dem 1. Januar 2009 erworben. Dann sind die Verkäufe ggfls. steuerfrei – das solltet ihr im Einzelfall prüfen.)

Gebühren?

Nehmen wir wieder an, du hast 50 Lufthansa-Aktien und dementsprechend 50 Bezugsrechte im Depot. Zeichnest du die neuen Lufthansa-Aktien, beträgt dein Ordervolumen 50 x 3,58 € = 179 €.

Bei Comdirect* und Consors* wirst du z.B. also je nach Angebot die üblichen ~3,90-9,90 € bezahlen.

Es fallen aber meist keine börsenplatzabhängigen Kosten an.

Bei einem Verkauf der Bezugsrechte fallen ebenfalls die Orderkosten an, zusätzlich jedoch noch börsenplatzabhängige Entgelte. Bei der Comdirect sind das 1,50 € für eine Order an der Xetra-Börse und 2,50 € für eine Order an der Tradegate-Börse.

Rein gebührentechnisch betrachtet ist es also vermutlich klüger, die neuen Aktien zu zeichnen, als sie zu verkaufen. Wenn du bei der Kapitalerhöhung mitmachen willst, aber noch keine- oder nicht genügend Bezugsrechte besitzt, dann müsstest du über die Börse Bezugsrechte zukaufen. Beachte: Das wäre eine zusätzliche Transaktion, bei der erneut Kosten anfallen würden.

Weisung erteilen?

Je nach Bank unterscheidet sich die Vorgehensweise ein wenig, ich liste euch hier in den Beiträgen zur jeweiligen Bank nach und nach die Vorgehensweise am Beispiel von TUI auf:

Noch Fragen/Anmerkungen? In die Kommentare!

Keine Anlageberatung – keine Anlageempfehlung – keine Haftung – keine Gewähr
Die mit Stern(*) markierten Links sind Affiliate-Links.

67 Gedanken zu „Bezugsrecht | Lufthansa Kapitalerhöhung“

  1. Am 30.09.2021 habe ich 300 BZR der Lufthansa gekauft.
    Ich besitze aber keine Aktien der Lufthansa.
    Eine Weisung habe ich nicht erteilt.
    Sind jetzt meine 573,30 € verloren?

    Rolf

    Antworten
  2. Ist das richtig, dass Bezugsrechte der Lufthansa nur aus Deutschland gekauft werden konnten?
    Ich wohne in Österreich, hatte 240 Bezugsrechte in meinem Depot und konnte diese nicht kaufen. Lt meiner Bank war dies nur für Käufer mit Wohnsitz in Deutschland möglich. Verkauft wurden die Bezugsrechte von meiner Bank jedoch auch nicht. D.h. ich hatte davon weder das Geld vom Verkauf der Rechte, noch die Aktien, da ich diese selber nicht kaufen konnte.

    Antworten
  3. Hi,
    zu welchen Kurs werden die neuen Aktien, die man mit den BZR erwirbt eingebucht?
    Mit den 3,58€ oder mit dem tagesaktuellen Preis der Aktie?
    Bei mir wurden die neuen Aktien mit 6,03€ eingebucht (dachte mit 3,58), aber gekauft für 3,58€??
    Unterschied ist dann natürlich der gesamte Einstiegskurs.
    Danke und Grüße,
    Chris

    Antworten
  4. Hallo,

    habe fristgerecht alle meine Bezugsrechte ausgeübt. In der TR App sehe ich aber immer noch die Lufthansa Rechte und keine neuen Aktien. Weiß jemand wann die Aktien eingebucht (und das Geld abgebucht) werden?

    Antworten
    • Hi,

      nein – die Bezugsrechte sind dazu da um den „alten Aktionären“ keinen Nachteil zu bringen. Wenn die Frist bereits begonnen hat wurden die Bezugsrechte bereits ausgegeben und vom Kurs abgezogen. Normalerweise gibt es einen Stichtag, einen Tag bevor dir Bezugsrechte dann an die alten Aktionäre ausgegeben werden.

      Antworten
  5. Hallo Zusammen,

    hat jemand noch einen Auszug von den möglichen Weisungsoptionen (trade Republic)bei der Kapitalmaßnahme von Lufthansa ?

    Hintergrund…. Ich bin mir sicher das ich einen Kauf von junger Aktien im 1:1 Verhältnis angewiesen habe… aber jetzt sehe ich das meine ganzen BZR einfach verkauft wurden.

    Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen

    Vielen Dank

    Antworten
    • Hey Tom,

      wende dich damit am Besten an den Support von TR! Ein Abonnent von mir hatte ein ähnliches Problem, den Support kontaktiert und dabei kam heraus, dass sich dort ein Fehler eingeschlichen hatte. (Wird seitens TR korrigiert.)
      Evtl. ist das bei dir auch der Fall.

      Liebe Grüße

      Antworten
  6. Hallo,
    ich habe folgende Frage: Ich habe Fristgerecht die Weisung erteilt und laut meinem Online Broker hat sie auch den Status „weitergeleitet“. Aber in meinem Depot sind Einzelaktien und Bezugsrechte immer noch einzeln aufgelistet. Ich finde leider keine Funktion, um die Bezugsrechte für Lufthansa-Aktien „einzulösen“. Oder werden die mit dem 05.Oktober automatisch umgewandelt?
    Danke im Voraus

    Antworten
  7. Hallo,

    wollte die Bezugsrechte in Anspruch nehmen, habe aber heute erst das Angebot in der Comdirect-Postbox gelesen und bemerkt, dass die Weisung bis 29.09. hätte erteilt werden müssen, obwohl die Notierung der BZR eigentlich vom 22.09. bis 30.09. gilt.

    Okay – die Comdirect-Frist habe ich verpasst und auch die nette Hotline wollte mir das heute auch nicht mehr buchen.

    Fragen:
    1.) Warum verweigert die Comdirect die Buchung, wenn ich doch faktisch noch in der Bezugsfrist liege? Ich gehe davon aus, dass das für die Comdirect nur ein Klick wäre und fertig.

    2.) Warum kann ich solche Buchungen denn nicht selbst online in meinem Depot vornehmen und muss mich stattdessen an die (früher endenden) Regeln der Comdirect halten? – Ist das ein „Comdirect-Geschäftsmodell“?

    3.) Gibt es andere Anbieter, bei denen ich die Buchung hätte auch heute noch direkt in meinem Depot vornehmen können, weil ich eben noch innerhalb der Bezugsfrist liege?

    Ja – ich habe die Frist verpennt und mich daher auch gleich mit der Comdirect in Verbindung gesetzt. Der Kundenbetreuer teilte mir (für mein Empfinden etwas zu schnippisch) mit, dass ich da jetzt eben Pech hätte. Wenn ich nun aber die Buchung hätte an anderer Stelle selbst vornehmen können, dann würde ich mir diesen Anbieter gerne mal näher anschauen und mein Depot ggfs. wechseln – dann bin ich halt auch mal schnippisch 🙂

    Vielleicht mag ja jemand seine Erfahrungen mit uns teilen.

    LG
    Herbert

    Antworten
  8. Hallo zusammen

    Ich hatte 29 Lufthansa BZR Aktien und jetzt sind alle weg. Geld habe ich keins bekommen… Wo ist mein Geld bzw… wo sind die Aktien hin ?

    Antworten
    • Hi Daniel, das kommt vermutlich darauf an ob du eine Weisung erteilt hast oder nicht und was im jeweiligen Falle laut deiner Depotbank gemacht wird. Wenn du eine Weisung erteilt hast, werden die dir neuen Aktien vermutlich in den nächsten 2-5 Werktagen eingebucht. Wenn nicht werden die Bezugsrechte *vermutlich* automatisch verkauft zum Ende der Frist, dabei dauert es ebenfalls erfahrungsgemäß ein paar Tage, bis das Geld ggfls eingeht. Es sei denn sie werden wertlos ausgebucht, das müsste in deinem Schreiben deiner Bank stehen. Liebe Grüße

      Antworten
      • Hey,

        Kapier ich nicht. Ich habe mir 250 Bezugsrechte gekauft. Gleich am ersten Tag haben 600 Euro gekostet. Jetzt verkauft die die Bank für 1000 Euro ohne Weisung von mir. Warum? Was hätte ich machen müssen um Aktien zu erhalten?

        Antworten
  9. Hallo zusammen,
    ich habe auch noch eine wichtige Frage zu den Fristen.
    Die comdirect wollte bis gestern 29.9. die Weisung haben, obwohl die Bezugsfrist bis zum 5.10. geht.
    Kann ich nun trotzdem noch die neuen Aktien ordern und wenn ja, wie?
    Online wird die Weisung nicht mehr Angeboten.

    Viele Grüße
    Ronno
    R.

    Antworten
    • Hallo zusammen,

      ich habe die gleiche Frage.

      Warum konnte bereits durch unsere Banken unser Bezugsrecht zum 30.10 verkauft werden, obwohl die Bezugsfrist bis zum 5.10 durch die Lufthansa im Rundschreiben angegeben wurde?

      Laut AktG §186 Bezugsrecht heißt es:
      „Gem. § 186 I 2 ist Frist zu bestimmen, innerhalb derer Bezugsrecht auszuüben ist. Sie muss mindestens zwei Wochen betragen. Fristsetzung ist zwingend.“

      Über eine Erklärung würde ich mich sehr freuen.

      Gruß
      Oliver

      Antworten
  10. Hallo,
    es heißt, die Bezugsfrist endet am 5. Oktober.
    Ich habe bereits eine bestimmte Anzahl neuer Aktien geordert und die restlichen Bezugsrechte verkauft. Dieser Verkauf wurde bereits am 24. September durchgeführt und das Geld habe ich gleich schon erhalten.
    Wann wird das Geld für die neu georderten Aktien vom Konto abgebucht? Am 5. Oktober oder erst einen Tag später?
    Wenn das nicht vor diesen Zeitpunkten schon geschieht, würde ich mit dem Geld auf meinem Konto erst noch mal schnell etwas anderes machen und danach dafür sorgen, dass ab dem 4. Oktober wieder ausreichend davon für die LH-Aktien drauf ist.

    Viele Grüße

    Antworten
    • Moin
      Mich würde interessieren ob dir bei den Verkauf der Bezugsrechte 25 Prozent Steuern angerechnet wurden? Bei mir war es leider so, was ich nicht verstehe.

      Antworten
      • Hi Jonathan, ja wie im Text oben geschrieben: Steuern bei Verkauf von Bezugsrechten?

        Erlöse aus dem Verkauf von Bezugsrechten werden steuerlich wie Kursgewinne / Dividenden behandelt und sind abgeltungssteuerpflichtig. (Es sei denn, ihr hattet die Aktien vor dem 1. Januar 2009 erworben. Dann sind die Verkäufe ggfls. steuerfrei – das solltet ihr im Einzelfall prüfen.)

        Du hast einen jährlichen Freibetrag von 801€, wenn dieser bereits ausgeschöpft ist, zahlst du 25% Kapitalertragssteuer plus ggfls Kirchensteuer / Soli.

        Viele Grüße,
        Lisa

        Antworten
  11. Hi, eine Frage:
    Wenn ich zusätzlich zu meinen gutgeschriebenen weitere BZR erwerbe (bspw. zu 2,5€ je BZR) dann wird mir der Wert von meinem Verrechnungskonto abgebucht. Bspw. 1000 BZR = 2.500€. Gehe ich richtig in der Annahme, dass am 5.10. bei Ausübung des BZR dann die 3,58€ fällig werden. D.h. diese Aktie kostet mich für den Altbestand 3,58€ und für die weiteren Aktien (aufgrund der weiteren erworbenen BZR á 2,5€) 3,58€+2,5€ (die bereits beim Erwerb der BZR abgebucht wurden) = 6,08€.

    Antworten
  12. Hi,
    kann mir jemand sagen, ob nach dem Kauf über das Bezugsrecht (neue Aktien) diese mit den alten Aktien „verschmelzen“? Oder bleiben die neuen Aktien separat handelbar (Da ja auch separate WKN)?
    Danke schon mal!

    Antworten
    • Hi Nadia, die Bezugsrechte werden nach der Frist umgewandelt in „normale LH Aktien“ sofern du die Weisung dazu erteilst. Die Bezugsrechte sind dann „weg“ und du hast nur noch die LH Aktien. Viele Grüße, Lisa

      Antworten
  13. Hallo zusammen,

    ich habe sehr wahrscheinlich einen Fehler gemacht.
    Ich bin bei der ING-Diba und habe in der ING App, seit der Kapitalerhöhung, zwei Kategorien in meinem Direkt Depot:
    * Aktien
    * Sonstiges

    Mein Plan war es die Bezugsrechte für die 233 Lufthansa Aktien geltend zu machen und nochmal 1000 € anzulegen.
    Stattdessen habe ich aber jetzt anscheinend weitere 596 Bezugsrechte gekauft.

    Wie kann ich diese Bezugsrechte in Aktien umwandeln? Werden sie am 5. Oktober automatisch in Aktien umgewandelt?

    Antworten
      • Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung…

        ich habe noch etwas im Internet gesucht und bin fündig geworden.

        Tatsächlich stellt die ING App nicht alle Funktionen bereit. Man muss sich auf über […] -> „weitere Funtionen im Internetbanking“ auf die ING Website weiterleiten lassen und hat dort im Menu „Funktion“ -> „Kapitalmaßnahmen“ die Möglichkeit bzw. Informationen zur Weisungserteilung.

        Wenn ich die zuviel gekauften Bezugsrechte jetzt verkaufe habe ich einen Verlust von 25% Kapitalertragssteuer plus Kirchensteuer. Richtig?

        LG
        Gringo

        Antworten
      • Hi und vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.

        Ich hab im Netz weitergesucht und tatsächlich bietet die ING App nicht alle Funktionen. Man muss auf der ING Website die Funktion Kapitalmaßnahmen aufrufen.

        Wenn ich jetzt die zuviel gekauften Bezugsrechte verkaufe verliere ich 25% Kapitalertragssteuer plus Kirchensteuer richtig?

        LG Gringo

        Antworten
  14. Hallo zusammen,
    Kann mir einer verraten warum nach den Verkauf meiner Bezugsrechte (1205 stück für 2,72€) nur 2€ pro Bezugsrecht ausbezahlt wurde?
    Smartbroker BNP Paribas

    Antworten
      • Der kurs ist bestätigt in den umsatzdetails und liegt bei 2,72 euro. Auch der Kurswert sagt 3278 euro. Der aufgeführte Gesamtbetrag liegt aber nur bei 2408 euro. Das ist auch der Betrag, der mir überwiesen wurde für 1205 BZR.
        Ich komme darauf einfach nicht klar

        Antworten
        • Evtl. noch ein Zusammenhang mit deinem steuerlichen Freibetrag? Der Verkauf von BZR wird steuerlich wie eine Dividende behandelt, also es werden ca. 25% Kapitalertragssteuer plus ggfls Kirchensteuer abgezogen. Wenn du keinen Freistellungsauftrag erteilt hast oder der bereits aufgebraucht ist. (Wenn dem so ist und du keinen erteilt hattest kannst du das aber noch nacholen oder dir per Steuererklärung zurückholen) – steht in der Abrechnung etwas bzgl Steuern?

          Antworten
  15. Wie wirkt sich die Kapitalerhöhung auf Aktionäre der Lufthansa ADR Aktie (WKN 910979) aus? Normalerweise entspricht der Preis in etwa dem der „echten“ Lufthansa Aktie, ist aber im Moment noch auf dem Niveau von vor der Kapitalerhöhung. Wenn ich das richtig Verstanden habe werden ADR Aktionären keine Bezugsrechte angeboten?

    Grüsse,
    Mike

    Antworten
  16. Hallo, verstehe ich das richtig ich zahle 3,58€ wenn ich Bezugsrechte kaufe, und wenn
    ich meine Bezugsrechte verkaufe erhalte ich den derzeitigen Preis an der Börse
    z.B. 2,80€.

    Gruß Wolfgang

    Antworten
    • Hallo Wolfgang,

      nicht ganz. Wenn du im Besitz von einem Bezugsrecht bist, ermächtigt dich dieses zu dem Preis von 3,58 € eine Lufthansa Aktie zu kaufen. Die Bezugsrechte selbst haben einen „eigenen Wert“, den siehst du wenn du die WKN bei deinem Broker suchst – aktuell: 1 BZR = 2,75 €. (Der Wert der BZR ändert sich ständig, da Angebot/Nachfrage) Das bedeutet, wenn du weitere BZR kaufen willst, zahlst du jetzt gerade 2,75 € pro Bezugsrecht.

      Wenn du diese dann im Lufthansa-Aktien umwandeln möchtest, zahlst du je Bezugsrecht 3,58 € (fix) und bekommst die Aktien.

      Viele Grüße

      Antworten
  17. bei Hellobank kann das Lufthansa Bezugsrecht für österr. Staatsbürger nur verkauft werden an der Börse!
    Ich kann keine Weisung erteilen auf Umwandlung in Aktien!
    Diese Vorgangsweise wird dadurch erklärt dass die Lufthansa in den Bedingungen zur Umwandlung Ausländer ausklammert.

    Antworten
    • Das liegt bei Fluggesrllschaften auch daran, dass der Großanteil bei in Deutschland gemeldeten Personen aufgrund luftfahrtrechtlicher Bestimmungen liegen muss.
      Wenn dies nicht der Fall wäre und Lufthansa-Aktien überwiegend im Ausland lägen, würde Lufthansa theoretisch sämtliche Streckenrechte verlieren.

      Antworten
  18. Hallo
    Bitte um eine Antwort zum Ausfüllen des Antrag auf Bezugsaktien. Habe 200 LH Aktien und möchte mein Bezugsrecht für 200 LH nutzen.
    Wo kommt das Kreuz hin.
    ( ) Kauf 0 Bezugsrechte
    Bezug 200 Lufthansa AG

    ( ) Verkauf 0 Bezugsrechte
    Bezug 200 Lufthansa AG

    ( ) Verkauf aller Bezugsrechte bestmöglich

    ( ) unter Ankauf der erforderlichen Bezugsrechte
    Bezug ………………………. Lufthansa AG

    Ich würde bei Zeile 4 ein Kreuz machen und 200 eintragen.
    Schön wäre eine Antwort. Danke und Gruß.

    Antworten
    • Hey Frank, in meinen Augen wäre die 1 hier korrekt. Wobei mich da auch die Formulierung unter 4 irritiert „unter Ankauf der erforderlichen BZR“, eigentlich fehlt mir da noch der Punkt „Weisung der vorhandenen BZR“. Im Zweifel vorher einmal bei der Depotbank nachhören und das bestätigen lassen.

      Wenn du bereits 200 BZR hast wäre der Punkt ( ) Kauf 0 Bezugsrechte Bezug 200 Lufthansa AG wohl der richtige.
      Liebe Grüße

      Antworten
    • Moin Frank,
      wenn Du BZR für die 200 Neuaktien, die Du zeichnen möchtest, bereits hast, wäre hier 1 anzukreuzen, da keine weiteren BZR zugekauft werden müssen.
      vG
      Tom

      Antworten
  19. Guten Tag.

    Ich habe am 22. 09. morgens (nach dem „Kurssturz“) genau 2.000 LH-Aktien zum Kurs von 6,10€ gekauft.
    Ich ging davon aus, dass diese nun ohne Bezugsrechte sind. Heute bekomme ich allerdings einen Brief in dem steht, dass mir vorab 2.000 Bezugsrechte eingebucht wurden und ich nun junge Aktien im Verhältnis 1:1 zu je 3,58€ erwerben kann. Wenn ich bis zum 29. 09. nicht antworte, werden diese Bezugsrechte bestens für mich verkauft. Ich hatte vorher keine LH-Aktien, also bezieht sich das auf die 2.000 neu gekauften.

    Meine Frage: Ist das so korrekt? Oder ist das ein Fehler, da ich so ja sehr günstig an neue Aktien kommen wurde?

    Danke!

    Antworten
  20. Muss ich die BZR Aktien über meine Hausbank „Weisung erteilt“ beziehen oder kann ich dass auch bspw. in meinem Depot über Lang und Schwarz? Wenn ja, welche Vor- und Nachteile hätte der Bezug über „Weisung erteilt“ gegenüber einem Zukauf im Depot über Lang und Schwarz?

    Antworten
      • Hi Rosemarie,

        „Wichtig: Auch BZR werden an der Börse nach Angebot und Nachfrage gehandelt. Der BZR-Kurs kann höher oder niedriger vom oben ermittelten sog. “fairen Wert” sein. Außerdem verändert sich der Lufthansa-Kurs ständig, also auch der “Preis” der BZR“

        Oben im Artikel findest du die Berechnung für den Wert eines Bezugsrechts.

        Liebe Grüße

        Antworten
    • Hi Sven, wenn du Bezugsrechte erhalten hast müsstest du auch ein Formular zur Weisung bei deiner Bank bekommen haben. Dann kannst du selbst nur entscheiden ob du die Weisung erteilst, oder die BZR verkaufst. Wenn du an einem Börsenplatz noch neue Bezugsrechte erwirbst musst du auch für diese eine Weisung erteilen, sie werden nicht „automatisch“ in LH Aktien umgewandelt. Im Zweifel bei deiner Depotbank nachfragen, ist von Bank zu Bank häufig ein wenig unterschiedlich. Viele Grüße

      Antworten
  21. Hallo Aktienprofis,

    bin völlig neu im Altiengeschäft. Hab aber 255 LH Aktien vor längerer Zeit gekauft und möchte mein Bezugsrecht wahrnehmen. Hab Schreiben von der Bank bekommen. Wo muß ich denn mein Kreuzchen machen?
    Bei: Unter Ankauf der erforderlichen Bezugsrechte Bezug————— Lufthansa AG VNA O.N. und 255 eintragen. Hab ich nach dem Kauf dann 510 Aktien? So hätte ich es nämlich gern.

    Antworten
  22. Hallo Aktienprofis,

    bin völlig neu auf diesem Gebiet und hab ein Bezugsrecht auf 255 LH Aktien. Also muß ich mein Kreuzchen bei: unter Ankauf der erforderlichen Bezugsrechte Bezug—————— Lufthansa AG VNA O.N. und 255 eintragen machen.
    Vielen Dank für eine Info und entschuldigt mein völliges Unwissen

    Antworten
  23. Sehr gut beschrieben Lisa 👍
    …. im Laufe meiner vielen Börsenjahre habe die Erklärung darüber öfters gelesen, aber Deine ist die Beste 👏👏
    Gute Arbeit, weiter so !!
    …mein Gefühl sagt mir dass LH in Zukunft wieder Freude macht

    Antworten
  24. Ich habe solche Bezugsrechte. Was mir als jemand der dies zum ersten Mal mitmacht nicht klar ist, ist wann der Kaufpreis für die jung Aktien anfällt? Mit Ablauf des 30.09 oder dem 05.10?

    Antworten
    • Hallo Andre,

      die Aktien werden jetzt bereits „Ex Bezugsrecht“, also mit dem Abschlag der Bezugsrechte gehandelt. Wenn du nun Lufthansa Aktien kaufst, erhältst du keine Bezugsrechte. Du könntest aber Bezugsrechte kaufen und für diese eine Weisung erteilen. (Dann also eine Aktie für je 3,58 € pro Bezugsrecht erwerben. Bedenke aber, dass ein Bezugsrecht auch einen Preis hat – die Berechnung dazu steht im Artikel – der theoretische Preis für ein BZR ist hier 2,39 € – ergibt also 3,58 € + 2,39 € = 5,97 €, exklusive Order/Weisungskosten.)

      Unter WKN: A3E5B5 ISIN: DE000A3E5B58 findest du die Bezugsrechte separat. Aktuell steht der Kurs pro Stück bei 2,51 € – somit ergibt die obige Rechnung 3,58 € + 2,39 € = 5,97 €. Die Lufthansa Aktie steht aktuell bei 6,21 €. (Beachte aber wie erwähnt auch die Gebühren im Falle einer Order PLUS Ausübung der Bezugsrechte.)

      Viele Grüße

      Antworten
      • heist ja defakto das jemand der die Aktie vorher hatte
        seine vorhandenen für ca. 6€ verkaufen kann
        und diese mit dem Bezugsrecht für 3,58 nachkauft
        oder halt mit dem fast gleichen Effekt seine Bezugsrechte verkauft

        da nun doppelt so viele ausgegeben sind, aus seiner Sicht ja für die Besitzer auch fair
        aber die welche die für & nachkaufen, machen ja dann nichts gut
        sondern kaufen sie defakto ja zum fast doppelten Preis
        nur gut für die die schon welche haben

        Antworten
      • Ich habe so das Gefühl, dass die ING Bank sehr wenig Aufklärung hinsichtlich der Bezugsrechte betreibt bzw. sehr missverständlich das ganze Thema handhabt.

        Wenn ich jetzt im Onlinebanking eine Weisung für 2000 Anteile abgebe und somit eine erheblichen Überbezug geltend mache, steht dort trotzdem nur, dass es sich dabei um einen Auftragswert in Höhe der Summe für 2000 Anteile x 3,58€ handelt. Somit gehe ich doch davon aus, dass ich im besten Fall 2000 Anteile für ca. 7.000 € erhalte und nicht noch zusätzlich Bezugsrechte von anderen für ca. 2,50€ erwerben muss.

        Das kann doch eigentlich wieder nur im Streit mit der Bank enden, weil die dort eigentlich angeben müsste, dass sie für mich noch für für 2000 Bezugsrechte von anderen für mich kaufen muss, im Gesamtwert von ca. 12.000 €

        Antworten

Schreibe einen Kommentar