Dividenden Mai 2023 Halbzeit

Hoch die Hände, Dividende! (Mai 2023)

Lisa Osada
von Lisa Osada

Hoch die Hände, Dividende! Halbzeit im Mai und insgesamt wurden es in diesem Monat schon fast 1300 € brutto. Dabei stehen noch einige Zahlungen aus und ich bin schon gespannt auf die Summe am Ende des Monats. Mein Freibetrag für dieses Jahr ist bereits aufgebraucht, alle zukünftigen Dividenden werden also mit 26,37 % besteuert.

📈 Aktien Aufstellung in meinen Depots


🟢 Scalable Capital

Von AT&T besitze ich 90,21 Aktien zu je ∅ 24,61 €. Von DNB besitze ich 66 Aktien zu je ∅ 17,04 €. Von Deere habe ich 2,19 Aktien zu je ∅ 363,86 €. Munich RE ist mit 2,46 Aktien zu je ∅ 223,00 € im Depot.

Mit Sparplänen schon ab 1€ investieren

Bitte beachte die Risikohinweise.


🟡 Comdirect

Von BASF habe ich 56 Aktien zu je ∅ 60,03 €. Mercedes-Benz ist mit 155 Aktien zu je ∅ 59,34 € im Depot. Von RWE besitze ich wie gehabt 200 Aktien zu je ∅ 14,88 €. Symrise ist mit 10 Aktien zu je ∅ 100,10 € im Depot.

Aktion 🎁 Bis 31.03.2024:
3 Jahre für 3,90 € pro Trade handeln & kostenfreie Depotführung


Anpassungen / Änderungen im Depot

Meine Mercedes Position hatte ich, wie im Februar beschrieben, reduziert und hier einige Gewinne realisiert. Ich überlege aktuell, die Position noch ein wenig zu verkleinern um die Gewichtung im Automobilsektor weiter anzupassen.

Aktiengram auf Social Media

📀 Disclaimer: Um das Thema Dividende transparenter zu gestalten teile ich im Text die Anzahl meiner Aktien und meine persönliche Kaufsumme oder den jeweils durchschnittlichen Kaufpreis pro Aktie. Ich nenne hier bewusst immer die Dividenden in brutto (bei ausländischen Unternehmen bereits abzüglich der jeweiligen ausländischen Quellensteuer) wie sie bei mir eintrifft. Damit möchte ich ein realistisches Bild schaffen zwischen investierter Summe und erhaltene Dividende in Bezug zum jeweiligen Unternehmen oder ETF-Produkt.

Der individuelle Steuerfreibetrag fällt für jede Person unterschiedlich aus, sodass die Angabe meiner netto Dividenden hier in meinen Augen wenig Aussagekraft hätte. Wen dieser Wert dennoch interessiert: Mein steuerlicher Freibetrag ist für dieses Jahr ausgeschöpft. Meine netto Dividende ist also die oben genannte Summe abzüglich 26,37 % Kapitalertragsteuer.

Das Investieren in Wertpapiere ist mit Risiken verbunden. Ihr handelt immer auf eure eigene Verantwortung! Bitte betreibt dabei immer eure eigene Recherche. Sowohl was Gebühren, Kennzahlen als auch die Qualität von Aktien, ETFs und sonstigen Finanzprodukten betrifft. Die Informationen zu den Ausschüttungsintervallen wurden nach bestem Wissen und Gewissen notiert. Dabei besteht keine Garantie auf Richtigkeit oder Aktualität der Daten. Das gilt gleichermaßen für die jeweils genannten Wertpapiere. Die genannten Informationen stellen keine Anlageberatung, keine Anlageempfehlung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzprodukten dar. Es handelt sich zu keinem Zeitpunkt um eine Anlageberatung, Empfehlung, Steuerberatung oder sonstige fachliche Beratung.

Mein Newsletter Aktiengram's Insights
Kommentare mit externen Links oder verdächtigen Inhalten unterliegen einer automatischen Spam-Prüfung. Kommentare, bei denen der Verdacht besteht, dass es sich um Spam oder unerwünschte Werbung handelt, sowie Kommentare, die Beleidigungen oder vulgäre Sprache enthalten, werden automatisch gelöscht. Aus redaktionellen Gründen wird die Kommentarfunktion nach Ablauf von 180 Tagen (Datum des Artikels) automatisch deaktiviert.

6 Gedanken zu „Hoch die Hände, Dividende! (Mai 2023)“

    • Das ist fair, endlich sagt sie ehrlich was abgezogen wird von der Dividende: „abzüglich 26,37 % Kapitalertragsteuer.“

      Aber wer freiwillig krankenversichert ist, darf grob noch mal 19% abziehen.

      Das sind bei mir ‚grob 26 + 19 = 45% Abzüge.

      • Schreibt Lisa doch auch immer im Disclaimer dazu: „Der individuelle Steuerfreibetrag fällt für jede Person unterschiedlich aus, sodass die Angabe meiner netto Dividenden hier in meinen Augen wenig Aussagekraft hätte. Wen dieser Wert dennoch interessiert: Mein steuerlicher Freibetrag ist für dieses Jahr ausgeschöpft. Meine netto Dividende ist also die oben genannte Summe abzüglich 26,37 % Kapitalertragsteuer.“

  1. Die Mehrzahl der deutschen Börsennotierten Unternehmen zahlen ja die Divis im Mai, daher ist Mai der Monat mit den höchsten Dividendenzahlungen. Ich vermisse da aber einige Werte, kenne jedoch deine Strategie/Konzept nicht. Habe auch ca 2012 angefangen, Mercedes war tatsächlich meine erste Aktie damals. Bevorzuge davon abgesehen Werte aus Australien/Kananda/USA zur Diversifikation. Durch die unterjährigen Dividendenzahlungen hat man dann laufende Einnahmen und nicht nur einmal im Jahr.

Kommentare sind geschlossen.

Bei mit Stern (*) markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Durch Nutzung dieser Links entstehen weder Nachteile noch Mehrkosten. Einige Anbieter ermöglichen dadurch sogar verbesserte Konditionen oder exklusive Boni und Prämien.