The Walt Disney Company | Unternehmensvorstellung

Heute dreht sich einmal alles um den Disney Konzern. Disney ist wohl fast jedem ein Begriff und schafft es wirklich viele Menschen zu begeistern. Das Unternehmen spielt bereits im Leben der jüngsten mit ihren Animationsfilmen und Spielzeugen eine Rolle und begleitet zahlreiche Menschen im Bereich der Unterhaltung durch sein ganzes Leben.
Die getätigten Zukäufe von Marvel und Lucas Films bauen das Disney Imperium weiter aus.

Aufgrund von Corona notiert die Disney Aktie immer noch ein gutes Stück unter ihren all time highs. Besonders die Disney Parks & Resorts, sowie Disney Cruise lines (Kreuzfahrtschiffe) leiden noch immer stark unter den Einschränkungen. Diverse Film-Produktionen wurden verschoben. Der einzige Bereich, der sich in dieser Zeit bestens entwickelt hat ist der neue Streaming Service Disney+, welcher nach nur 9 Monaten über 60 Millionen Abonnenten zählt.

Durch all diese Angebote ist der Disney Konzern extrem breit aufgestellt und hat einen tiefen Burggraben ausgebildet, der es Konkurrenten schwer macht, sich gegen das Disney-Imperium zu behaupten. Disney ist für mich eine der Aktien, die man sich wahrscheinlich lebenslang ins Depot legen könnte, da das Unternehmen neben einem sehr starken Geschäftsmodell für gewöhnlich (wenn nicht gerade Corona alles durcheinander bringt) auch noch eine nette Dividende ausschüttet.

Ich halte aktuell 17,2 Aktien zu einem Kaufwert von 1.432,37€. Langfristig möchte ich die Position noch verdoppeln.

Wie steht ihr zu Disney?

Keine Anlageberatung – keine Anlageempfehlung

2 Gedanken zu „The Walt Disney Company | Unternehmensvorstellung“

  1. Ist wie Netflix in meiner Watchlist, schaue seitdem immer neidisch wie es bergauf geht. Aber irgendwie schreckt mich das WD Portfolio eher ab. Diese ganzen ollen Kamellen (zugeben: überspitzt gesagt), die immer wieder rebootet werden, sind einfach nicht mein Cup of Tea. Bei Netflix sehe ich Gefahr, das sie sich langsam der Marktdurchdringung näheren und riesige Kurssprünge nicht mehr zu erwarten sind. Wie der Netflix CEO schon mal anmerkte, sie konkurrieren nicht mit anderen Streaming-Anbiertern sondern zb mit Gaming, etc. Aber was weiß ich, in einem Jahr gucke ich vermutlich weiterhin neidisch in meine Watchlist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar