Buchvorstellung: Börse leicht verständlich

Hallo Leute! ❤️

Heute stelle ich euch ein Buch vor, das gerade für Anfänger und Neulinge an der Börse geschrieben wurde.

Die Finanzkrise hat dramatische Auswirkungen auf Privatvermögen und Altersvorsorge. Rentenansprüche werden gekürzt. Lebensversicherungen stecken in der Krise. Auch auf den Staat ist schon lange kein Verlass mehr. Daher muss jeder Anleger das Heft selbst in die Hand nehmen und handeln. Aber wie baut man ein Vermögen auf oder erzielt ein dauerhaftes Einkommen aus Zinserträgen? Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikate – es gibt Millionen Wertpapiere und Anlagemöglichkeiten. Dieses Buch beschreibt, wie man ein Depot eröffnet, wie man geeignete Wertpapiere findet, welche Risiken es gibt und was man beim Kauf beachten sollte. Rolf Morrien arbeitete nach einer Ausbildung zum Wirtschaftsjournalisten als Redakteur bei dem Branchendienst “Aktien-Analyse”. Seit 2002 leitet Rolf Morrien als Chefredakteur den Börsendienst “Der Depot-Optimierer”.

Mein Fazit zum Buch:

Was ist eigentlich eine Börse, welche günstigen Broker gibt es aktuell, was bedeutet eine WKN, mit diesem Buch werden wirklich nahezu alle Grundlagen abgedeckt.

Dabei versuchen die Autoren zu Beginn mit Beispielen zum Thema “Warum sich eine Lebensversicherung meist nicht mehr lohnt” – oder der Erklärung zum Tulpenwahn einen leichten Einstieg in die Thematik zu schaffen.

Ich habe hier bereits einige Bücher gerade für “Börsen-Anfänger” vorgestellt und kann dieses auf jeden Fall guten Gewissens dort einreihen.

Eine klare Empfehlung für jeden, der sich mit dem Thema Börse und Aktien einmal ganz genau beschäftigen möchte und einen Leitfaden zum Einstieg sucht. Hier geht es zum Buch.*

Zusätzlich verlose ich das Buch auf meiner Instagram-Seite, schaut gerne dort vorbei. 🙂

Das Buch bewerte ich mit AA+.

Bewertung nach Aktiengram’s Standard for books rating:
AAA, AA+, AA, AA-, BBB+, BBB, BBB-, BB+, BB, BB-, B+, B, B-, CCC+, CCC, CCC-, D

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links.

Aktiensplit | Börsenbegriffe – am Beispiel Tesla & Gewinnspiel

Hallo zusammen!

Gestern gab es große News von Tesla. 🚗

Der Elektroautobauer hat einen Aktiensplit angekündigt. Wie vor wenigen Tagen erst bei Apple im Verhältnis von 1:4 lautet die Aufteilung für Tesla nun 1:5.

Das bedeutet aber keineswegs, dass die Aktien durch den Split “tatsächlich” weniger wert sind. Mit meiner Grafik möchte ich euch das verdeutlichen.

Jeder Tesla-Aktionär, der am 21. August Wertpapiere des Unternehmens hält, soll für je eine Aktie vier weitere Anteilscheine erhalten, teilte das Unternehmen am Dienstagabend mit. Das entspricht einem Split im Verhältnis 1:5, also aus einer Aktie werden fünf.

Wirksam werden soll der Aktiensplit nach Börsenschluss am Freitag, dem 28. August. Ab Montag, dem 31. August, soll dann der Handel auf einer dem Aktiensplit angepassten Basis starten.

Ein möglicher Beweggrund für einen Aktiensplit ist das erzeugen einer optisch günstigeren Aktie. Wie Gesamtanzahl der verfügbaren Wertpapiere steigt, somit wird sie auch für Kleinanleger wieder attraktiver.

Kurzfristig hat dieser Plan bereits funktioniert: Die Aktie stieg im nachbörslichen US-Handel um rund 7%.

Habt ihr Tesla im Depot? Schreibt es gerne in die Kommentare. 🙂

Zusatz für Instagram: Hier verlose ich eines der 3 Bücher Rund um das Thema Tesla.

Die Biografie von Elon Musk, Goldrausch im All und Tesla. Alle weiteren Infos zur Teilnahme findet ihr dort im Beitrag. 🙂