Wie man den inneren Wert einer Aktie berechnet

Heute gibt es zusätzlich noch einen Gastbeitrag von Alexander Kelm zum Thema “Wie man den inneren Wert einer Aktie berechnet”.

Erfahren Sie, was der innerer Wert bedeutet, wie man ihn berechnet und warum der innere Wert beim Investieren wichtig ist.

Was ist eine Aktie wert? Man könnte sich doch einfach an den aktuellen Aktienkurs halten. Aber dieser Preis ist den Launen des Marktes unterworfen. Eine andere Alternative ist, den inneren Wert der Aktie zu ermitteln. Der innere Wert einer Aktie ist ihr wahrer Wert. Er bezieht sich darauf, was eine Aktie (oder jeder andere Vermögenswert) tatsächlich wert ist – auch wenn einige Investoren denken, dass sie viel mehr oder weniger wert ist als der jeweilige Geldbetrag.

Man könnte meinen, die Berechnung des inneren Wertes sei schwierig. Das ist jedoch nicht der Fall. Sie können nicht nur den inneren Wert einer Aktie bestimmen, sondern ihn auch nutzen, um nach den besten Schnäppchen auf dem Markt Ausschau zu halten. Die Kenntnis über den inneren Wertes einer Investition ist nützlich, vor allem, wenn Sie ein Value Investor sind und das Ziel haben, Aktien oder andere Investitionen mit einem Abschlag zu kaufen.

Innerer Wert

Wie einfach ist es, den inneren Wert einer Aktie zu berechnen? Das hängt davon ab, welche Berechnungsmethode Sie verwenden. Ja, es gibt mehrere Methoden, aus denen Sie wählen können. Wir werden uns drei der beliebtesten Ansätze ansehen.

Discounted Cash Flow Analyse

Einige Ökonomen sind der Meinung, dass die Discounted-Cashflow-Analyse (DCF) der beste Weg ist, um den inneren Wert einer Aktie zu berechnen. Um eine DCF-Analyse durchzuführen, müssen Sie drei Schritte befolgen:

  1. Schätzen Sie alle zukünftigen Cashflows eines Unternehmens.
  2. Berechnen Sie den Gegenwartswert jedes dieser zukünftigen Cashflows.
  3. Addieren Sie die Gegenwartswerte, um den inneren Wert der Aktie zu erhalten.

Der erste Schritt ist bei weitem der schwierigste. Um die zukünftigen Cashflows eines Unternehmens zu schätzen, müssen Sie die Fähigkeiten von Warren Buffett und Nostradamus kombinieren. Wahrscheinlich müssen Sie sich in die Finanzberichte des Unternehmens vertiefen (es ist nicht überraschend, dass frühere Cashflow-Rechnungen ein guter Ausgangspunkt sind). Sie müssen auch ein angemessenes Verständnis der Wachstumsaussichten des Unternehmens erlangen, um fundierte Vermutungen darüber anstellen zu können, wie sich die Cashflows in Zukunft verändern könnten.

Hier ist die Formel, die Sie verwenden können, um einen inneren Wert mit Hilfe der Discounted-Cashflow-Analyse zu berechnen:

Intrinsic value = (CF1)/(1 + r)^1 + (CF2)/(1 + r)^2 + (CF3)/(1 + r)^3 + … + (CFn)/(1 + r)^n

wobei:

  • CF1 ist der Cashflow im Jahr 1, CF2 ist der Cashflow im Jahr 2, usw.
  • r ist die Rendite, die Sie erzielen könnten, wenn Sie das Geld anderswo investieren würden

Angenommen, Sie möchten eine Discounted-Cashflow-Analyse für die Aktie von RoboBasketball durchführen, einem fiktiven Unternehmen, das eine ferngesteuerte Drohne herstellt, die wie ein Basketball aussieht. Sie schauen sich die aktuelle Cashflow-Rechnung des Unternehmens an und sehen, dass es in den letzten 12 Monaten einen Cashflow von 100 Millionen Euro generiert hat. Basierend auf den Wachstumsaussichten des Unternehmens schätzen Sie, dass der Cashflow von RoboBasketball jährlich um 5% wachsen wird. Wenn Sie eine Rendite von 4% verwenden, würde der innere Wert von RoboBasketball etwas mehr als 2,8 Milliarden Euro betragen, wenn man die diskontierten Cashflows für 25 Jahre zugrunde legt.

Analyse auf Basis einer Finanzkennzahl

Eine schnelle und einfache Möglichkeit, den inneren Wert einer Aktie zu bestimmen, ist die Verwendung einer finanziellen Kennzahl wie dem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Hier ist die Formel für diesen Ansatz unter Verwendung des Kurs-Gewinn-Verhältnisses einer Aktie:

Intrinsic value = Earnings per share (EPS) x (1 + r) x P/E ratio

wobei r = die erwartete Gewinnwachstumsrate

Nehmen wir an, dass RoboBasketball in den letzten 12 Monaten einen Gewinn pro Aktie von 3,30 Euro erzielt hat. Nehmen wir an, dass das Unternehmen in der Lage sein wird, seinen Gewinn in den nächsten fünf Jahren um etwa 12,5% zu steigern. Schließlich nehmen wir an, dass die Aktie derzeit ein KGV von 35,5 hat. Unter Verwendung dieser Zahlen beträgt der innere Wert von RoboBasketball:

(3.30 Euro pro Aktie) x (1 + 0.125) x 35.5 = 131.79 Euro pro Aktie

Wie man den inneren Wert einer Aktie berechnet

Vermögensbasierte Bewertung

Die einfachste Art, den inneren Wert einer Aktie zu berechnen, ist eine vermögensbasierte Bewertung. Die Formel für diese Berechnung ist geradlinig:

Intrinsic value = (Sum of a company’s assets, both tangible and intangible) – (Sum of a company’s liabilities)

Wie hoch ist der intrinsische Wert von RoboBasketball bei diesem Ansatz? Nehmen wir an, die Vermögenswerte des Unternehmens beliefen sich auf 500 Mio. Euro. Die Verbindlichkeiten betrugen 200 Millionen Eurp. Zieht man die Verbindlichkeiten von den Vermögenswerten ab, ergibt sich ein innerer Wert der Aktie von 300 Millionen Euro.

Es gibt jedoch einen Nachteil bei der Verwendung der vermögensbasierten Bewertung: Sie berücksichtigt keine Wachstumsaussichten für ein Unternehmen. Die vermögensbasierte Bewertung kann oft viel niedrigere intrinsische Werte ergeben als die anderen Ansätze.

Berechnen des inneren Wertes von Optionen

Es gibt eine grundsolide Methode zur Berechnung des inneren Wertes von Aktienoptionen, die kein Rätselraten erfordert. Hier ist die Formel, die Sie verwenden müssen:

Intrinsic value = (Stock price-option strike price) x (Number of options)

Angenommen, eine bestimmte Aktie wird für 35 US-Dollar pro Aktie gehandelt. Sie besitzen vier Kaufoptionen, die Sie berechtigen, 100 Aktien pro Kaufoption für 30 US-Dollar zu kaufen. Wie hoch ist der intrinsische Wert Ihrer Optionen? Die Berechnung ist einfach:

(35 US-Dollar – 30 US-Dollar) x (400) = 2,000 US-Dollar

Optionen, die nicht im Geld sind, d.h. der Ausübungspreis ist größer als der aktuelle Aktienkurs, haben keinen inneren Wert und werden nur für den Zeitwert gehandelt (d.h. das Potenzial, dass der Aktienkurs steigen und den Optionspreis nach oben treiben könnte).

Warum die Berechnung des inneren Wertes sinnvoll ist

Das Ziel des Value Investing ist es, Aktien ausfindig zu machen, die für weniger als ihren inneren Wert gehandelt werden. Es gibt verschiedene Methoden, um den inneren Wert einer Aktie zu bewerten, und zwei Investoren können sich zwei völlig unterschiedliche (und gleichermaßen gültige) Meinungen über den inneren Wert derselben Aktie bilden. Die allgemeine Idee ist jedoch, eine Aktie für weniger als ihren wahren Wert zu kaufen, und die Bewertung des inneren Wertes kann Ihnen helfen, genau das zu tun.

Vielen Dank an Alexander für den Artikel “Wie man den inneren Wert einer Aktie berechnet”.

Über den Autor

Alexander Kelm ist leidenschaftlicher Value Investor und betreibt die Website Kelm Investment. Hier schreibt der leidenschaftliche Value Investor ausführliche Beiträge zum Thema „Intelligentes Investieren“. Intelligentes Investieren beinhaltet die Analyse der Fundamentaldaten eines Unternehmens und kann durch eine intensive Konzentration auf den Kurs einer Aktie, ihren inneren Wert und dem Verhältnis zwischen beiden charakterisiert werden.

Keine Anlageberatung – keine Anlageempfehlung – Keine Gewähr – Keine Haftung

Aktiensplit | Börsenbegriffe – am Beispiel Tesla & Gewinnspiel

Hallo zusammen!

Gestern gab es große News von Tesla. 🚗

Der Elektroautobauer hat einen Aktiensplit angekündigt. Wie vor wenigen Tagen erst bei Apple im Verhältnis von 1:4 lautet die Aufteilung für Tesla nun 1:5.

Das bedeutet aber keineswegs, dass die Aktien durch den Split “tatsächlich” weniger wert sind. Mit meiner Grafik möchte ich euch das verdeutlichen.

Jeder Tesla-Aktionär, der am 21. August Wertpapiere des Unternehmens hält, soll für je eine Aktie vier weitere Anteilscheine erhalten, teilte das Unternehmen am Dienstagabend mit. Das entspricht einem Split im Verhältnis 1:5, also aus einer Aktie werden fünf.

Wirksam werden soll der Aktiensplit nach Börsenschluss am Freitag, dem 28. August. Ab Montag, dem 31. August, soll dann der Handel auf einer dem Aktiensplit angepassten Basis starten.

Ein möglicher Beweggrund für einen Aktiensplit ist das erzeugen einer optisch günstigeren Aktie. Wie Gesamtanzahl der verfügbaren Wertpapiere steigt, somit wird sie auch für Kleinanleger wieder attraktiver.

Kurzfristig hat dieser Plan bereits funktioniert: Die Aktie stieg im nachbörslichen US-Handel um rund 7%.

Habt ihr Tesla im Depot? Schreibt es gerne in die Kommentare. 🙂

Zusatz für Instagram: Hier verlose ich eines der 3 Bücher Rund um das Thema Tesla.

Die Biografie von Elon Musk, Goldrausch im All und Tesla. Alle weiteren Infos zur Teilnahme findet ihr dort im Beitrag. 🙂