Schokolade, Fritten, Waffeln? | Investieren in Belgien

Hallo zusammen aus Belgien! 🇧🇪

Nach dem heutigen Besuch des Atomium in Brüssel habe ich mich gefragt: Welche Aktien sind in Belgien eigentlich interessant?

Bei der Recherche stieß ich auf einen ETF, der den belgischen Leitindex BEL20 abbildet – und war zugegeben, auch ein wenig überrascht was die Auswahl und Branchen betrifft.

Hier finden sich keineswegs Firmen wie Lotus Bakeries oder eine große Schokoladenfirma wieder. Stattdessen wird er dominiert von der Finanz, Pharma und Chemiebranche. Einzig die belgisch-brasilianische Anheuser-Busch InBev Gruppe bildet als Brauereigruppe eine kleine Ausnahme in der Top-7.

Bisher ist mein Depot tatsächlich frei von belgischen Aktien – habt ihr welche im Depot? 🤔

Keine Anlageberatung – keine Anlageempfehlung

4 Gedanken zu „Schokolade, Fritten, Waffeln? | Investieren in Belgien“

  1. Hallo, Lisa. Meine Depots sind quasi auch Belgienfrei, nur durch Altria bin ich ( du auch oder?) indirekt ein bisschen bei Anheuser-Busch InBev beteiligt.
    Viele Grüße,
    Mr. B

    Antworten
  2. Lotus Bakeries hatte ich bisher nicht auf dem Zettel, ich schau sie mir mal an. Aber eigentlich stört mich an Belgien als Investmentland die Quellensteuerproblematik.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar