Wasserstoff | Die Top-4 der H2-Unternehmen

Hallo Hallo!

Kommen wir heute zum nächsten Thema – Wasserstoff. 💧

Der Wasserstoffsektor hat in den letzten Jahren einen regelrechten Hype erlebt und jegliche Wasserstoffaktien haben immer wieder neue Hochs erlebt. Wasserstoff wird ohne Zweifel eine wichtige Rolle in der Energieversorgung der Zukunft spielen.

Besonders den Einfluss von Wasserstoff auf die Mobilität der Zukunft ist ein viel umstrittenes Thema. Unabhängig vom Konflikt, ob Wasserstoff jetzt für Autos oder LKWs geeignet sei, gibt es doch Anwendungsbereiche, in denen der Einsatz nützlich ist. Aufgrund der Vielzahl an Wasserstoffunternehmen ist es natürlich schwer zu sagen wer sich durchsetzen wird. An dieser Stelle muss dazugesagt werden, dass derzeit sehr viel der zukünftigen Entwicklung der Unternehmen bereits mit eingepreist ist und die aktuellen Bewertungen nur noch schwer anhand der Umsätze und Gewinne (sofern sie überhaupt vorhanden) nachvollziehbar sind. Die Top 4 stellt daher lediglich eine Übersicht von Wasserstoffaktien, in denen ich viel Potential sehe.

NEL ASA
Das norwegische Unternehmen bietet Lösungen zur Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff. Zuletzt wurde der Kurs durch die Zusammenarbeit mit dem Hersteller von Wasserstoff LKWs Nikola Motors befeuert.

Ballard Power
Das kanadische Unternehmen ist ein echter Klassiker unter den Wasserstoffaktien und stellt Brennstoffzellen her. In diesem Bereich kann man Ballard Power durchaus als Weltmarktführer bezeichnen. Das Kursziel der Aktie wurde zuletzt etwas angehoben und der Hype um Drohnen mit Wasserstoffantrieb sorgten zuletzt wieder für etwas Euphorie.

Plug Power Inc
Das Unternehmen ist ebenfalls mit der Produktion von Brennstoffzellen beschäftigt. Spezialisiert ist Plug Power dabei auf leichte Brennstoffzellensysteme, die etwa bei Gabelstaplern zum Einsatz kommen. Einer der Gründe, warum die Aktie von Plug Power in letzter Zeit eine unglaubliche Performance hingelegt hat ist unter anderem das Kundenportfolio. Dazu zählen Unternehmen wie Walmart, Amazon oder die DHL, die alle zu den Profiteuren der Coronakrise gezählt werden können und für volle Auftragsbücher bei Plug Power sorgen.

PowerCell Sweden AB
Das Unternehmen entwickelt Brennstoffzellen-Stacks und -Systeme. Bekannt ist PowerCell unter anderem durch ihre Kooperation mit Bosch und Volvo geworden. Die Zukunftsaussichten des Unternehmens werden von Experten als durchaus positiv bewertet.

Auch hier würde mich eure Meinung sehr interessieren. 🙂

Keine Anlageberatung – keine Anlageempfehlung

McPhy Energy | Unternehmensvorstellung

Kennt ihr eigentlich McPhy Energy?

„Als Pionier für Wasserstofftechnologien im Dienste der Energiewende hat sich die McPhy-Gruppe in den zehn Jahren seit ihrer Gründung durch die Entwicklung bahnbrechender Technologien als einer der führenden Akteure für sauberen Wasserstoff positioniert.“

So schreibt die Firma auf ihrer Webseite über sich selbst.
Und weiter:

„Unsere Vision vom „Unbegrenzten Wasserstoff“ ist eine empirische Betrachtungsweise von Wasserstofflösungen zur Unterstützung der massiven Nachfrage nach sauberer Energie. Es geht um mehr als nur um Hochskalierung, es geht um die Bereitstellung intelligenter, kohlenstoffarmer Technologien, die modular sind, keine Kapazitätsbeschränkungen kennen und die in der Lage sind, Lösungen sowohl für die gegenwärtigen Herausforderungen zu finden als auch die Zukunft vorzubereiten.“

Kunden & Industriepartnerschaften finden sich dabei mit Audi, Continental, Linde, E-ON und noch vielen weiteren.

Im Motley Fool erschien vor einigen Tagen ein Artikel, der McPhy Energy mit NEL Asa vergleicht und dort 3 Vorteile herausarbeitet:

Vorteil Nr. 1: McPhy-Aktie mit deutsch-französischer Rückendeckung

Vorteil Nr. 2: McPhy baut auf das vielleicht stärkste Netzwerk aus Industriepartnern

Vorteil Nr. 3: Die jüngste Elektrolysegeneration von McPhy

Den kompletten Artikel findet ihr hier: fool.de/2020/06/19/mcphy-energy-verfuegt-ueber-3-wichtige-vorteile-gegenueber-nel/

Habt ihr schon vom Unternehmen gehört?

Keine Anlageberatung – keine Anlageempfehlung