Frequentis AG – FOR A SAVER WORLD | Unternehmensvorstellung

Hallo Leute!

Heute gibt es wieder eine Unternehmensvorstellung. 🤗

Wir bewegen uns in einem Gebiet, das in den letzten Jahren (und vermutlich auch in Zukunft) immer mehr in den Fokus gerät: Sicherheit von Kommunikations- und Informationssystemen.

Die Familie Bardach, die 1986 den damaligen Kleinbetrieb übernommen hat, machte aus der Firma ein weltweit tätiges High-Tech-Unternehmen mit aktuell 1.850 Mitarbeitern, davon rund 1.000 am Firmensitz in Wien.

Als internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Leitzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben entwickelt und vertreibt die Frequentis-Gruppe maßgeschneiderte Control Center Solutions in den Bereichen Air Traffic Management (für die zivile und militärische Flugsicherung) und Public Safety & Transport (für Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt und Bahn). 🚓🚒

Der erste Flugsicherungsauftrag war 1955 für den Flughafen Wien-Schwechat erfolgt. In Deutschland versorgt Frequentis unter anderem auch die Deutsche Bundeswehr. Seit 2007 beliefern die Wiener auch die US-Raumfahrtbehörde NASA. 2010 folgte ein Auftrag der Küstenwache in Kanada.

Mit einem Marktanteil von 30% ist Frequentis Weltmarktführer bei Sprachkommunikationssystemen für die Flugsicherung. Ebenfalls weltweit führend ist die Unternehmensgruppe auf dem Gebiet Aeronautical Information Management (Luftfahrtinformationsmanagement, AIM) sowie bei Message Handling Systemen (Nachrichtensysteme für die Luftfahrt).

Zuletzt hat Frequentis am 23.09.20 den Zuschlag in einer EU-weiten Ausschreibung für die Ausstattung der Leitstellen für die Berufsfeuerwehren der Städte Bochum und Herne erhalten.

Das von ihnen entwickelte vollständig redundante, auf Voice over IP (VoIP) basierende Kommunikationssystem ASGARD erlaubt professionelles Kommunikationsmanagement für BOS-Leitstellen. Die Produktlinie ASGARD ist dabei bereits bei über 35 Leitstellen in Deutschland im Einsatz.

“Mit der Frequentis-Produktlinie ASGARD, die speziell für den Einsatz in Feuerwehr-Leitstellen und den Leitstellen der Industrie im deutschen Markt ausgerichtet ist, verfügen wir über eine flexible, hoch zuverlässige Software-Lösung für sicherheitskritische Leitstellen. ASGARD verstärkt damit zusätzlich die starke Frequentis-Position am deutschen Public-Safety-Markt,” sagt Frequentis CEO Norbert Haslacher.

Die Dividende für das Geschäftsjahr 19 wurde von der Hauptversammlung am 14.05.20 mit 0,15€ pro Stück beschlossen, die Auszahlung erfolgt ab dem 27. November 2020.

Kennt ihr das Unternehmen, oder seid ihr vielleicht sogar investiert?

Ich halte selbst schon seit einigen Monaten eine Position der Firma im Depot und bin sehr auf die zukünftige Entwicklung gespannt.

Im 3. Swipe habe ich euch die Qualitätsmerkmale aufgelistet, allerdings ohne finale Bewertung: Frequentis ist noch keine 5 Jahre an der Börse, (IPO war am 14.05.2019) somit wären sie hier mit 6/15 gelistet. Wenn der aktuelle Trend, nämlich dass Umsatz und Gewinne derzeit stetig wachsen, anhält wird wohl auch die Traderfox Bewertung in 5 Jahren bei ~10 liegen

Keine Anlageberatung – keine Anlageempfehlung – meine persönliche Meinung

Schreibe einen Kommentar