Vivid Money | Cashback in Aktien – Erfahrungsbericht

Hallo Leute!

Seit gestern (05.10.2020) habe ich mich nun auch bei Vivid Money angemeldet – man liest gefühlt “überall” etwas dazu und nun wollte ich das Programm doch auch einmal testen.

Bis zu 10% Cashback in sogenannten “Stock Rewards” – also quasi Cashback in Aktien – das klingt erst einmal genial.

Zu Beginn habe ich mich über den “Kunden werben” Link eines Freundes angemeldet – hier gibt es dann 20€ Bonus für ihn und mich. Hier kannst du ebenfalls diesen Bonus bekommen.*

Anschließend gab ich dort meine E-Mail Adresse an und bekam eine Nachricht mit einem Link zum Google Play Store.

Nach Installation der App kann man bereits auswählen, welche Cashback Aktionen (bis zu 5) man “nutzen” möchte – ich habe hier Lidl, Aldi, Netflix, Spotify und Vattenfall gewählt. Praktisch: Mein Stromanbieter ist sowieso schon Vattenfall, also kann ich hier auch noch einmal 10% auf die monatliche Stromrechnung erhalten. Hier habe ich gleich im Online-Portal meine bisherige IBAN durch die des Vivid-Kontos ausgetauscht.

In wenigen Minuten war die Registrierung abgeschlossen – die Kontoeröffnung funktioniert dabei komplett mit dem Smartphone; man benötigt lediglich seinen Personalausweis (oder Reisepass) und kann sich per Video-Ident legitimieren.

Nachdem die App nun bereits funktionierte konnte ich auch schon meine Aktie für die Stock-Rewards wählen:

Am gleichen Abend (!) hatte ich dann die tolle Idee, das Cashback System gleich mal beim Lidl Einkauf auszuprobieren. Da ich ein Android Handy nutze, konnte ich die Vivid Kreditkarte dort direkt mit Google Pay verbinden – ich hatte Mittags zum Test bereits 20€ zu Vivid von meinem Girokonto überwiesen.

(Hier nutze ich zusätzlich die LIDL-App, mit der man auch noch einige Vorteile bietet.)

Und siehe da: Für meinen Einkauf in Höhe von 13,38€ erhielt ich prompt meinen Cashback in Stock-Rewards. Ich habe mich hier für die Nvidia Aktie entschieden – man kann diese auch immer wechseln und so im Monat bis zu 20€ “investieren”.

Weitere Fragen zu Vivid

Wann erhalte ich die Kreditkarte?

Bei mir hat es genau 1 Woche dauert, bis sie per Post eingetroffen ist. War zur Nutzung aber wie oben beschrieben kein Problem, da ich sie wenige Stunden nach der Registrierung bereits mit Google Pay nutzen konnte. (Vermutlich aber keine Empfehlung / nicht zum Nachmachen empfohlen an dieser Stelle! :D)

Wie viel wiegt die Vivid Karte? (Metallkarte)

15 Gramm! Im Vergleich: Meine Amazon Kreditkarte wiegt 5 Gramm. 😀

Gibt es die App auch auf Deutsch?

Ja, man kann die Sprachen Englisch oder Deutsch wählen.

Was passiert, wenn der Kurs der Cashback-Aktie steigt?

Dann steigt auch der Wert des Cashbacks.

Was passiert, wenn der Kurs der Cashback-Aktie fällt?

Dann fällt auch der Wert des Cashbacks, allerdings NIE unter den tatsächlich investierten Wert. Bei einer sehr volatilen Aktie z.B.: Ihr habt einen Cashback von 100€ in Tesla – die Aktie steigt an einem Tag um 10%; ihr habt nun 110€ in Cashback.

Die Aktie fällt am nächsten Tag um 30%: Ihr habt wieder 100€ in Cashback, nicht nur noch 70€.

Wie zahle ich mir den Cashback aus?

Einfach in der App auf “Einlösen” klicken:

Wann erhalte ich meinen Bonus zum Start?

Sobald du einen Umsatz von über 20€ mit der Karte getätigt hast; also beispielsweise einen Lebensmitteleinkauf. (Mehrere Umsätze über z.B. 2 x 10€ zählen dabei nicht, du musst mindestens 20€ in einem Einkauf erzielen.)

Welche Bank steht hinter Vivid?

Die Solaris Bank.

Wie hoch ist die Einlagensicherung?

Bis zu 100.000€.

Unterschied zwischen Vivid Standard und Vivid Prime?

Eine genaue Übersicht findet ihr auf der Webseite von Vivid:

Wird Vivid Prime automatisch verlängert?

Dazu verweise ich auch wieder auf die Vivid Webseite: Es wird nicht automatisch verlängert.

Mit Sternchen* markierte Links sind Affiliate-Links.

10 Gedanken zu „Vivid Money | Cashback in Aktien – Erfahrungsbericht“

  1. Hey, erstmal vielen Dank für den Einblick.

    Zu dem Konto hätte ich noch ein paar Fragen:
    1. Bekommt man für jedes Unterkonto auch eine IBAN?
    2. Wirken sich die vielen IBAN’s auf die Schufa aus?
    3. Kann man Unterkonten – ala Spaces bei N26 – mit anderen Teilen?
    4. Hast du eine Übersicht wer alles beim Cashback mitmacht?

    Antworten
    • Hey Simon – danke für die Frage, kann ich gleich auch im Beitrag noch mit aufnehmen.

      1. Man bekommt für jedes Unterkonto eine eigene IBAN

      2. Laut der Schufa-Webseite speichern sie folgende Daten zum Thema Konten: Informationen über die Aufnahme und vertragsgemäße Durchführung eines Geschäftes (z.B. Girokonten, Ratenkredite, Kreditkarten, Pfändungsschutzkonten, Basiskonten) – ob sich das negativ auswirkt kann ich leider nicht sagen; evtl. wird auch nur das “Übergeordnete Konto” hier vermerkt.

      3. Aktuell noch nicht, ist aber geplant.
      Einen Artikel vom Handelsblatt, der N26 und Vivid vergleicht findest du hier.

      4. Aktuell, Stand 15.10.2020 sind folgende Prime Cashbacks enthalten: 10% bei Amazon Prime Straming, YouTube, Netflix, Spotify, badoo, Tinder, Playstation, wargaming, Nintendo und 5% bei Steam Games , Fortnite, XBOX, Riot Games, Blizzard, EVE Online, Origin, Gaijin, Kinde.

      Bei den Special offers (bis 30. November aktuell) gibt es 10% bei: LIDL, Aldi, Denn’s Biomarkt, BIO Company, Alnature, FLixbus, Voi Scooters, TIER MOBILITY, Netflix, Spotify, E.ON, eprimo, Yello, SWM, E wie Einfach – 5% bei: MAINGAU Energie, Vattenfall, Stromio, badenova, Innogy und EnBW. (Die Angebote wechseln wohl soweit ich weiß – kann man aber auch immer alles in der App sehen.)

      Antworten
  2. Super Idee mit dem Cashback und danke für deine Zusammenfassung. 🙂 und den Instagram Post.
    Eine Frage hätte ich noch wegen “kostenfrei”
    Auf der Homepage unter dem Reiter Pläne ist ja eine gute Auflistung von der Standard und Prime Option. Im Bereich kostenlose Bargeldabhebung (dort ist es extra lila hinterlegt zum draufklicken) kommt der Hinweis “Bei Abhebungen unter 50 EUR u. Abhebungen über….” richten sich die Gebühren nach dem Tarif (3%,jedoch nicht weniger als 1 EUR)

    Hier meine Frage : Dann muss ich zu einer beliebigen Bank und min. 50 Eur abheben damit keine Gebühren anfallen oder? Vielen Dank für eine Rückmeldung, gerne per Story bei Insta

    Antworten
    • Hey Sani, ja so verstehe ich das auch, genau. 🙂

      Hier kannst du das auch nochmal genauer auf der Vivid Seite nachlesen.

      “Wenn Du mehr als 50€ innerhalb des in der App angegebenen monatlichen Limits abheben möchtest, werden Dir keine Gebühren berechnet. Bei Abhebungen unter 50 € und Abhebungen über dem Monatslimit richten sich die Gebühren nach dem Tarif (3%, jedoch nicht weniger als 1 €).

      Monatslimits:

      1) 1000 € pro Monat für Vivid Prime

      2) 200 € pro Monat für Vivid Standard

      Die Monatslimits und der aktuell verbleibende Betrag an kostenlosem Bargeldbezug werden immer im Tarifbereich der App angezeigt.”

      Antworten
  3. Hallo Lisa,
    danke für einen Erfahrungsbericht.

    Ich hatte mir die Seite von Vivid kürzlich auch mal angeschaut und gelesen, dass man das Cashback nur investieren kann, eine Barauszahlung ist nicht möglich.

    Wie ist es aber wenn ich in Aktien investiere und diese dann mal mit Gewinn verkaufe, kann ich dann über das Geld verfügen oder muss dieser Betrag dann wieder investiert werden?

    Fallen beim Verkauf Gebühren an?

    Vielen Dank im Voraus.

    Tolle Post bei Instagram, weiter so 😊👍

    Gruß
    Matthias

    Antworten
    • Hey Matthias, danke dir <3

      Zu deiner Frage: Wenn du dir den Gewinn / Cashback auszahlen lässt (nennt sich Einlösen in der App - Screenshot dazu ist auch weiter oben im Beitrag) - kannst du darüber auf dem Girokonto ganz normal verfügen. Du MUSST es dann auch nicht zwingend wieder reinvestieren.

      Antworten
  4. Hallo !

    Gelten diese 10% nur bis Ende November.

    Denn dann lohnt es sich kaum. Insbesondere ist verwunderlich, dass die von 240€ (20 pro Monat *12 sprechen), wenn die vielen großen 10% Kunden Ende November wegfallen.

    Hab dann 2 Monate bei Vattenfall gespart. Oder soll es heißen, dass man bei Anmeldung bis Ende November permanent dort bei den ausgewählten spart?

    Antworten
    • Hey. 🙂

      Also aktuell bedeutet es, dass die Kampagnen für diese Anbieter bis Ende November laufen, genau – ob die verlängert werden oder was dann kommt weiß ich leider auch nicht; aber ich gehe davon aus, dass es dann entweder andere lukrative Programme gibt, oder die aktuellen verlängert werden. Kann ich aber nicht wissen. 🙂 Wenn dir das zu “ungewiss” ist, was auch verständlich ist, dann solltest du es vllt. eher nicht nutzen. 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar