Nintendo K.K. – Unternehmensvorstellung und Qualität der Aktie

Vielleicht hat der ein oder andere das Interview bei Gamerliebe.de gelesen – das kleine “Fotoshooting” dazu hat mich auf die Idee gebracht, eine Unternehmensvorstellung von einer Firma zu machen, die mich gefühlt schon nahezu mein ganzes Leben lang begleitet und immer wieder fasziniert: Nintendo.

Sei es nun Pokemon auf dem Gameboy, Animal Crossing, Super Mario – oder meine große Liebe Zelda.. Nintendo gehört zu meinem Leben.

Fast schon verwerflich, dass sie es bisher nicht in mein Depot geschafft haben. Aber tatsächlich eher, weil ich die überhaupt nicht als “Aktiengesellschaft” auf dem Schirm hatte.

Nintendo “KK” bedeutet übrigens Kabushiki-gaisha (Aktiengesellschaft). Wie steht ihr dazu?

Nachdem ich nun bei der Consorsbank auch Nintendo im Sparplan kaufen kann, heute noch die Qualitätsbewertung der Aktie.

Ganze 12 von 15 Punkten bekommen sie.

Hinweis zur Qualitätsbestimmung: Die einzelnen Qualitätskriterien werden immer im Kontext zu den restlichen Aktien des Marktes betrachtet werden. Eine Kennzahl gilt dann als erfüllt (grün dargestellt), wenn die Firma besser abschneidet als bspw. 65% aller anderen Unternehmen im entsprechenden Referenzmarkt. Schneidet die Firma schlechter ab, so ist das Kriterium nicht erfüllt (rot dargestellt).

Square Enix – Unternehmensvorstellung und Qualität der Aktie

Heute stelle ich euch Unternehmen vor, das ähnlich wie Nintendo schon einen großen Teil meines Lebens begleitet.

Gerade die Final Fantasy-Reihe hat mich in meiner Jugend schwer beeindruckt und geprägt.

Dieses Mal geht es um Square Enix, ebenfalls aus dem Bereich Gaming.

Es handelt sich dabei um einen japanischen Hersteller von videospielen und Mangas, der vor allem durch Final Fantasy Dragon Quest und Kingdom Hearts bekannt wurde.

Aktuell befindet sich die Aktie noch nicht in meinem Depot, aber ich spiele mit dem Gedanken sie mir bald zuzulegen. Einen Teil dieser Videospiel-Legenden im Depot zu haben, reizt mich schon sehr.

Was denkt ihr dazu?

Schauen wir uns noch die Qualität der Aktie an.

Mit 10 von 15 Punkten steht sie wirklich gut da, wie ihr in der Grafik sehen könnt.

Dazu auch noch ein Hinweis zur Qualitätsbestimmung: Die einzelnen Qualitätskriterien werden immer im Kontext zu den restlichen Aktien des Marktes betrachtet werden. Eine Kennzahl gilt dann als erfüllt (grün dargestellt), wenn die Firma besser abschneidet als bspw. 65% aller anderen Unternehmen im entsprechenden Referenzmarkt. Schneidet die Firma schlechter ab, so ist das Kriterium nicht erfüllt (rot dargestellt).