Portfolio Analyse mit Tresor.One – Update

TresorOne Portfolio

Hallo zusammen!

Seit meinem letzten Artikel über Tresor-One hat sich einiges getan. Dazu möchte ich heute ein kleines Update mit euch teilen. Hier habe ich auch bereits darüber berichtet, warum ich Tresor statt Portfolio Performance nutze.

Seit heute gibt es übrigens auch die offizielle App für iOS Geräte. 🙂
(Als Android-Nutzer muss ich mich hier noch etwas gedulden.)

Das Dashboard wurde komplett überarbeitet und mittlerweile funktioniert auch der Import der Steuerdokumente zu Dividenden bei der Comdirect problemlos. (Im letzten Beitrag dazu war das noch nicht möglich.)

Tresor.One jetzt kostenlos ausprobieren.*

Im Bild oben habe ich euch einen Screenshot der neuen Ansicht eingefügt, ich gehe hier noch auf die jeweiligen Unterweisen im Einzelnen ein.

Auf dem Dashboard können wir nach wie vor die gesamte Wertentwicklung, sowie die Dividenden nach Monat sortiert sehen:

Weiter unten dann die letzten Aktivitäten (mein Depot dort wird nur durch Sparpläne befüllt, was ihr links auch sehen könnt), sowie alle Wertpapiere.

Neu hinzugekommen ist dieser Tab.

Märkte

Hier sehen wir standardmäßig als Vergleichswert den MSCI World Index, sowie den Dax. Aktuell kann man dort, wie im Beispiel Tencent und Appen verschiedene Aktien wählen und diese im Chart vergleichen. Demnächst soll dort auch das eigene Portfolio eingesetzt werden können – darauf freue ich mich schon sehr.

Zukünftige Dividenden

Schon im letzten Artikel eine meiner Favoriten unter den Funktionen – die Anzeige der “kommenden Dividenden”.

Hier ein Auszug aus meinem Gesamtportfolio dazu, links seht ihr die “demnächst eintreffenden Zahlungen”, rechts die bereits erhaltenen.

Eure Meinung würde mich natürlich auch sehr interessieren – kennt/nutzt ihr Tresor?

Was gefällt euch daran, was vielleicht nicht?

Tresor.One jetzt kostenlos ausprobieren.*

Hoch die Hände, Dividende! (Dezember, 2020)

Dividende im Demzeber, VISA, LVMH, Nintendo

Hoch die Hände, Dividende! 😁

Für den Monat Dezember gab es die ersten Dividenden-Zahlungen.

📈 Aktien Aufstellung in meinen Depots

🟡 Comdirect 📈 Jetzt kostenfreies Depot eröffnen*
Von Schloss Wachenheim besitze ich 10 Aktien, zu einem Kaufwert von 93,98€, hier hatte ich vor einigen Jahren mal fast alle verkauft, mir aber noch ein paar aufgehoben um weiterhin zur Hauptversammlung gehen zu können. VISA ist mit 2,80 Anteilen zu 467,17€ im Depot. Von LVMH besitze ich 1,95 Aktien zu einem Kaufwert von 722,52€. Vom Vanguard USD ETF (A143JM) habe ich 63,20 Anteile, zu einem Kaufwert von 3.079,33€.

🔵 Consorsbank 📈 Jetzt kostenfreies Depot eröffnen* + 20€ Bonus
Hier bespare ich die Nintendo Aktie monatlich, aktuell besitze ich 0,59 Stück zu einem Kaufwert von 273,13€.

——

Disclaimer:
Seit einigen Beiträgen zu meinen Dividenden poste ich auch immer die Anzahl meiner Aktien im Depot, sowie den Kaufwert, um das ganze ein wenig transparenter zu gestalten. Ich teile hier bewusst immer die Dividende in brutto (bei amerikanischen Aktien bereits abzüglich 15,00 % Quellensteuer) wie sie bei mir eintrifft mit, da der persönliche Steuerfreibetrag bei jedem individuell ist und ich es so nicht wirklich aussagekräftig fände. Wen der jeweilige Nettobetrag dennoch interessiert: Mein Freibetrag von 801€ für dieses Jahr ist bereits aufgebraucht, also sind meine Nettodividenden einfach pauschal immer -25% Kapitalertragsteuer.

Was gab es bei euch im Dezember? ❤️❄️

Keine Anlageberatung – keine Anlageempfehlung
Die mit Stern(*) markierten Links sind Affiliate-Links.

Depot Performance | Möglichkeiten zur Analyse.

Tools zur Depot Performance Analyse

Hey Leute!

Wer meine Storys bei Instagram verfolgt hat, wird vielleicht die Beiträge zu Portfolio Performance und dem Einpflegen meiner 1200 Bankdokumente seit 2011 von comdirect dort gesehen haben..

Soweit so gut, mittlerweile bin ich fast fertig damit und kann schon ein paar Analysen anstellen.

Bei der Auswahl eines geeigneten Tools habe ich mir verschiedene Anbieter angeschaut und auch euch dazu befragt – in der Beitragsübersicht findet ihr eine Zusammenstellung der meistgenannten Anbieter.

Portfolio Performance
Ein Open Source Programm zur Berechnung der Performance eines Gesamtportfolios – über verschiedene Depots und Konten hinweg – anhand von True-Time Weighted Rate of Return und internem Zinsfuß. Das Tool verwende ich aktuell auch selbst und mit ein paar YouTube Videos zur Anleitung ist das alles auch nicht so kompliziert, wie es zunächst wirkt.

Rentablo Portfolio Performance
Das Online-Tool von Rentablo hat einen ähnlichen Ansatz; hier benutzt man seine Zugangsdaten der Bank und kann dort nahezu alles vollautomatisch auslesen und eintragen lassen. Ich hatte Rentablo selbst vor einiger Zeit mal kurz im Einsatz, hatte aber immer den Bedarf, lieber alles lokal auf meinem PC zu haben.

Tresor One Portfolio Performance
Ähnlich zu Rentablo funktioniert hier auch alles im Browser. Vor- und Nachteil zugleich. Ich selbst kenne das Tool nicht und habe es bisher auch nicht verwendet; aktuell aber scheinbar ein Anbieter, der auch eine mobile App dazu plant.

*Nachtrag zu Tresor.One am 16.11.2020: Mittlerweile nutze ich das Tool selbst und bin einfach nur begeistert. Da ich sowieso schon sämtliche PDF-Dateien meiner Banken an einem laaaaaaaangen Nachmittag abgespeichert hatte (ca. 1600 Dokumente) – konnte ich die hier innerhalb von wenigen Minuten importieren. Hier geht es zum ausführlichen Artikel über Tresor.One.

In diesem Sinne: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.

Welche Tools kennt/nutzt ihr und welche Vor/Nachteile seht ihr? Lasst gerne eure Meinung da, würde mich brennend interessieren und vielleicht ergibt sich dadurch ein neuer Beitrag oder dieser hier mit Updates. 🙂