Michael Flender | Der Trader

Hallo Leute!

Heute dreht sich wieder alles um eine spannende Person, die vermutlich vielen hier auf Instagram bekannt ist: Goldesel aka Michael.

Seinen Weg an die Börse beschreibt er auf seiner Webseite wie folgt:

“Der Spaß an Kursen kam bei mir schon sehr früh. Ich hatte zunächst ein paar Aktienfonds der Sparkasse, die Kurse habe ich immer im Videotext verfolgt und aufgeschrieben, Internet gab es damals noch nicht. Während der Schulzeit habe ich dann meine ersten 2 Aktien gekauft, das waren einfach Firmen deren Name ich kannte.

Das richtige Interesse kam während dem Studium, damals habe ich dann angefangen aktiv zu traden, überwiegend Rohstoffsaktien bzw Explorer die bei Wallsteet-Online oder in anderen Börsenforen und Börsenbriefen empfohlen wurden. In Erinnerung bleiben De Beira Goldfields, Energulf, Stargold und viele mehr. Die Umsätze in diesen Aktien war damals gigantisch, auch die Volatilität war immens. 10-20% Bewegung war damals eher die Regel als die Ausnahme, man konnte also schnell Buchgewinne machen.

Am Ende waren aber die meisten Aktien natürlich wertlos, zum Glück habe ich das irgendwann verstanden.”

Ich persönlich schätze seinen Kanal besonders wegen seiner regelmäißgen News und Updates zum Börsengeschehen. Schon morgens bekomme ich dort täglich alle wichtigen Ereignisse und auch Einblicke in geplante Trades, oder Geschehnisse, die er selbst gerade verfolgt. Eine absolute Bereicherung, auch wenn ich mich selbst nicht als Trader sehe.

Er betreibt auch zwei “öffentliche” Portfolios bei Wikifolio, Goldesel-Trading und Goldesel-Investing.

Dabei ist natürlich hervorzuheben, dass er auch seine Verluste mit der Community teilt und nicht nur die “positiven” Seiten des Trading zeigt. So hat er zum Beispiel kurz vor dem Crash von Wirecard versehentlich 1000 Stück short zu 92€ gekauft und bei 96€ eingedeckt.

Kennt ihr Michael?
Wenn die Antwort “nein” lautet, solltet ihr unbedingt bei ihm vorbeischauen.

Schreibe einen Kommentar