Mein öffentliches Sparplan-Depot

Aktiengram-Portfolio-Consorsbank-Sparplan-Depot

Hallo hallo!

Wie einige vielleicht schon wissen, habe ich seit Juli 2020 ein Sparplan-Depot bei der Consorsbank, über das ich ausschließlich regelmäßig (monatlich) investiere.

Ich habe mich dazu entschieden, das Portfolio hier mit euch öffentlich zu teilen.

Das ganze kann ich mit Tresor One realisieren; hier könnt ihr also regelmäßig alle Aktivitäten des Portfolios verfolgen, sowie alle Dividendenzahlungen und die regelmäßigen Käufe einsehen.

Ich pflege das Depot sehr akribisch und trage tagesaktuell alle Käufe und Dividendenausschüttungen ein. Dazu verwende ich den PDF-Import bei Tresor. Ich habe eine Ordnerstruktur, in der ich mir zu jedem Wertpapier alle Käufe, Verkäufe sowie die Dividendengutschriften ablege.

Falls du noch auf der Suche nach einem Depot für regelmäßige Aktien- und ETF Sparpläne bist, kann ich die das Depot der Consorsbank sehr empfehlen. Aktuell gibt es hier auch noch 20 € Prämie für den 1. Sparplan.*

Depot-Aufbau

Hier gehe ich nun kurz auf das Depot ein.

Momentan sind folgende Sparpläne enthalten:

Kosten & Auswahl

Die Auswahl der ETFs und Aktien ist aus Verfügbarkeit und Gebühren entstanden. Nintendo gab es zum Zeitpunkt der Erstellung nur bei Consors als “sparplanfähige Aktie”, demnach fiel meine Wahl auf diese Aktie. Den AI & Big Data ETF bespare ich hier aktuell beispielsweise gebührenfrei. (Stand 11.02.2020)

Erhaltene und anstehende Dividenden

Ihr könnt hier auch sehen, welche Dividenden ich in diesem Portfolio bereits erhalten habe und welche demnächst anstehen.

Alle Aktivitäten verfolgen

Auf der linken Seite könnt ihr alle Wertpapiere und Aktivitäten nachverfolgen.

Ansicht nach Typ

Ansicht nach Ländern im Depot

Branchen-Depot Ansicht

Alle Angaben ohne Gewähr | Keine Anlageberatung | Keine Anlageempfehlung | Keine Haftung | Mit Stern(*) markierte Links sind Affiliate-Links.

Portfolio Analyse mit Tresor.One – Update

TresorOne Portfolio

Hallo zusammen!

Seit meinem letzten Artikel über Tresor-One hat sich einiges getan. Dazu möchte ich heute ein kleines Update mit euch teilen. Hier habe ich auch bereits darüber berichtet, warum ich Tresor statt Portfolio Performance nutze.

Seit heute gibt es übrigens auch die offizielle App für iOS Geräte. 🙂
(Als Android-Nutzer muss ich mich hier noch etwas gedulden.)

Das Dashboard wurde komplett überarbeitet und mittlerweile funktioniert auch der Import der Steuerdokumente zu Dividenden bei der Comdirect problemlos. (Im letzten Beitrag dazu war das noch nicht möglich.)

Tresor.One jetzt kostenlos ausprobieren.*

Im Bild oben habe ich euch einen Screenshot der neuen Ansicht eingefügt, ich gehe hier noch auf die jeweiligen Unterweisen im Einzelnen ein.

Auf dem Dashboard können wir nach wie vor die gesamte Wertentwicklung, sowie die Dividenden nach Monat sortiert sehen:

Weiter unten dann die letzten Aktivitäten (mein Depot dort wird nur durch Sparpläne befüllt, was ihr links auch sehen könnt), sowie alle Wertpapiere.

Neu hinzugekommen ist dieser Tab.

Märkte

Hier sehen wir standardmäßig als Vergleichswert den MSCI World Index, sowie den Dax. Aktuell kann man dort, wie im Beispiel Tencent und Appen verschiedene Aktien wählen und diese im Chart vergleichen. Demnächst soll dort auch das eigene Portfolio eingesetzt werden können – darauf freue ich mich schon sehr.

Zukünftige Dividenden

Schon im letzten Artikel eine meiner Favoriten unter den Funktionen – die Anzeige der “kommenden Dividenden”.

Hier ein Auszug aus meinem Gesamtportfolio dazu, links seht ihr die “demnächst eintreffenden Zahlungen”, rechts die bereits erhaltenen.

Eure Meinung würde mich natürlich auch sehr interessieren – kennt/nutzt ihr Tresor?

Was gefällt euch daran, was vielleicht nicht?

Tresor.One jetzt kostenlos ausprobieren.*

Portfolio Analyse mit Tresor.One

Tresor One Vorstellung

Hallo Leute! 🥳

Ein Update zu Tresor findet ihr in diesem Artikel.

In meinen IG-Stories zeige ich immer mal Ansichten aus meinen Depots grafisch dargestellt. Darauf folgen dann häufig Nachfragen, welches Programm oder Tool es sich dabei handelt und wie man sich eine solche Ansicht anzeigen lassen kann.

Heute also einmal der allumfassende Bericht zum Portfolio Analyse-Tool meiner Wahl: Tresor.One!

Ich habe selbst seit ca. 3 Monaten Portfolio Performance genutzt und dort auch alles sehr genau eingepflegt – somit fiel mir der “Umstieg” auf Tresor nicht sonderlich schwer, denn für das automatische Importieren der Depotbewegungen werden ebenso die PDF-Dokumente der Bank benötigt. (Ihr könnt eure Käufe/Verkäufe natürlich auch manuell dort eintragen.) Für das Herunterladen all meiner PDF-Dateien (seit 2011) habe ich mich einen verregneten Samstag Nachmittag hingesetzt und nach ca. 3 Stunden war dann alles erledigt – es wurden ca. 1700 Dokumente.. 😀

Was ist Tresor.One?

Der Entwickler schrieb dazu in einer kleinen Vorstellung im April diesen Jahres folgendes:

Mir war wichtig, ein Tool mit folgenden Eigenschaften zu bauen:

🌐Online verfügbar
🤖Hoher Automatisierungsgrad
👶Anfänger-freundlich
📱Mobile-ready
🧑‍🤝‍🧑Community Features wie das Teilen des eigenen Portfolios

Die App steht noch am Anfang und ich habe eine lange Liste an Features, Visualisierungen, Automatisierungen und Berechnungen die ich in Zukunft noch einbauen werde. Wie ich die Seite baue, meine Gedanken und auch Coding-Livestreams dokumentiere ich auf YouTube.

Tresor One – meine Website zur Portfolio Performance Analyse

Tresor.One und Comdirect

Hier funktioniert der PDF-Export und anschließende Import in Tresor reibungslos – ich habe mir jeweils für die Unternehmen die ich besitze Unterordner erstellt; hier lege ich alle dazugehörigen PDFs (Wertpapierabrechnungen, Dividendengutschriften) ab.

Tresor.One und Consorsbank

Hier das gleiche Prinzip wie bei der Comdirect.

Tresor.One und Trade Republic

Da TR aktuell nur am Handy nutzbar ist, stellt sich der Export der PDF-Abrechnungen hier als etwas umständlicher dar. Meine Vorgehensweise aktuell: Den Kauf, Verkauf (oder Dividendeneingang) in der TR App anklicken – ganz nach unten scrollen; hier findet sich die PDF “Abrechnung” – diese klicke ich an und exportiere sie vom Handy direkt zu Google Drive in meinen Ordner “TR” – am PC habe ich dann alle PDF-Dabeien gebündelt und sortiere sie jeweils in Unterordner nach den Unternehmen. Negativ ist hier: Nach jedem Export springt die Ansicht in TR immer wieder ganz nach oben, sodass man bei vielen Köufen/Verkäufen eine Weile braucht, weil man immer wieder ganz nach unten scrollen muss.

Wie sieht das nun aus?

Hier habe ich einfach mal 2 Screenshots für euch – Nr. 1 zeigt mein eingepflegtes Consorsbank Depot:

Und hier einmal ein Einblick in mein Trade Republic Depot:

Kleiner Disclaimer dazu: Welches Depot ich wozu nutze habe ich hier schon einmal ausführlicher beschrieben.

Dividenden?

Da ich doch ein großer Dividenden-Fan bin, gefällt mir besonders auch folgende Ansicht in Tresor:

Die Anwendung ist mit DivDiary verknüpft und zeigt mir so schon an, welche Dividenden mich in Zukunft erwarten werden, anhand der Aktien, die sich in meinen Depots befinden. Das gefällt mir sehr gut! 🙂

Häufige Fragen zu Tresor.One
(wird immer ergänzt – Stand 19.11.20)

Ist das Tool kostenfrei?

Ja und nein – es gibt sowohl eine kostenfreie Variante mit weniger Optionen, als auch eine bezahlte – hier die Übersicht:

Tresor One vs Portfolio Performance

Dazu schreibt der Entwickler auf seinem Blog folgendes: “Nach meinem Wissen ist es der de-facto Standard in Deutschland für Anleger. Tresor One User fragen mich regelmäßig, was der Unterschied zwischen Tresor One und Portfolio Performance ist oder warum ich Tresor One überhaupt entwickle.” Hier könnt ihr den ganzen Artikel lesen.

Verbesserungsvorschläge

Wie eingangs schon erwähnt, ist Tresor.One noch recht “jung” und es fallen sicher immer wieder Dinge auf, die noch verbessert oder eingebaut werden können – auch dafür gibt es einen Platz; integriert ist ein Community Forum, in dem die User ihre Vorschläge und Probleme beschreiben können – der Entwickler antwortet dabei auch immer extrem schnell und notiert sich alles, was das Produkt in Zukunft bereichern kann. 🙂

Mehr über den Entwickler Sumit Kumar?

Auch ich habe dazu am Anfang ein wenig recherchiert und fand dazu ein Interview mit dem Entwickler auf Youtube – wer ein wenig Zeit mitbringt sollte sich das unbedingt einmal anhören – ab Minute 5 “geht es los”. Zum Video.

Und sonst so?

Allgemein muss ich sagen mir gefällt die App extrem gut – ich mag den transparenten Umgang des Entwicklers und die optisch schön aufbereitete Darstellung meiner Depots. Von meiner Seite aus ganz klar: eine Empfehlung!

Wen dazu mehr Details interessieren, der wird hier fündig.